Angriff in der Fußgängerzone in Darmstadt: Eine Frau rastet auf dem Luisenplatz aus (Symbolbild).
+
Angriff in der Fußgängerzone in Darmstadt: Eine Frau rastet auf dem Luisenplatz aus (Symbolbild).

Angriff in Darmstadt

„Außer Rand und Band“: Frau dreht in Fußgängerzone plötzlich durch

  • Steffen Herrmann
    vonSteffen Herrmann
    schließen

In Darmstadt rastet eine Frau in der Fußgängerzone unvermittelt aus. Jetzt sucht die Polizei deshalb nach Zeugen, die etwas am Luisenplatz mitbekommen haben.

  • Angriff in Darmstadt: Frau attackiert 17-Jährige
  • „Außer Rand und Band“ - Frau beißt Opfer ins Gesicht
  • Polizei Darmstadt sucht Zeugen

Darmstadt - Angriff am Luisenplatz: Eine Frau hat in Darmstadt in der Fußgängerzone eine 17-Jährige attackiert - und ihrem Opfer ins Gesicht gebissen. Die Frau sei aus unbekannten Gründen „ausgerastet“, teilte das Polizeipräsidium Südhessen am Donnerstag in drastischen Worten mit. 

Die Frau sei bei dem Angriff am Dienstag (03.03.2020) „außer Rand und Band geraten“ und habe ihrem 17 Jahre alten Opfer unter anderem an den Haaren gezogen. Außerdem habe sie ihrem Opfer ins Gesicht gebissen, sagte eine Sprecherin der Polizei Darmstadt. Dabei verletzte die Unbekannte die 17-Jährige leicht.

Darmstadt: Frau rastet in der Fußgängerzone aus - jetzt ermittelt die Polizei

Der Auslöser der Tat in der Fußgängerzone von Darmstadt waren zunächst unklar. Der Grund für den Angriff sei deswegen nun Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei mit.

Nach dem Angriff im Zentrum von Darmstadt hat die sogenannte Ermittlungsgruppe-City den Fall übernommen. Die Polizeibeamten suchen die unbekannte Frau wegen Körperverletzung, ein Verfahren wurde eingeleitet. Die gesuchte Frau soll kurze dunkle, lockige Haare haben.

Darmstadt: Nach Ausraster in Fußgängerzone - Polizei sucht Zeugen

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten beobachteten mehrere Zeugen den Vorfall in der Fußgängerzone und halfen der 17-Jährigen. Schon vor dem Angriff soll die Täterin mit mehreren Passanten auf dem Luisenplatz in Darmstadt in Streit geraten sein. „Das muss Aufsehen erregt haben“, sagte die Polizeisprecherin.

Die Polizei in Darmstadt hofft deswegen auf Hinweise: Helfer und andere Zeugen werden gebeten, sich mit Informationen zu dem Vorfall oder zu der unbekannten Frau bei der Polizei zu melden. Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Ordnungshüter zu erreichen.

Angriff in Darmstadt: Oft Gewalt am Luisenplatz

In Darmstadt kommt es immer wieder zu Angriffen und Körperverletzungen: Im letzten Jahr griffen zwei junge Männer auf dem Luisenplatz in Darmstadt einen 22-Jährigen an, schlugen ihn zusammen und ließen ihn stark blutend liegen. Auch ein Angriff am Hauptbahnhof in Darmstadt stand schon im Fokus: Im vergangenen Jahr griff ein Mann andere Menschen in einer S-Bahn an.

Bürger von Darmstadt müssen allerdings nicht ängstlich sein: Nach Angaben der Polizei ist Südhessen die sicherste Region in Hessen. Darmstadt sei erneut die „sicherste kreisfreie Stadt in Hessen“, teilte das Polizeipräsidium Südhessen Ende Februar auf Twitter mit. Außergewöhnliches hat die Polizei Darmstadt jedoch hin und wieder zu berichten: So wie die filmreife Verfolgungsjagd, die sich ihre Ermittler mit einem Kriminellen jüngst zu Fuß und im Auto einmal quer durch Darmstadt lieferten. 

sbh

Angriff mitten in Darmstadt: Zwei Unbekannte attackieren einen Mann in der Innenstadt. Die Hintergründe für den Streit sind rätselhaft. Und auch ein Fußgänger wird bei einem versuchten Straßenraub in Darmstadt brutal angegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema