1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Darmstadt: Karlheinz Böhm war ein «Kämpfer für eine gerechtere Welt»

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

- Darmstadt (dpa/lhe) - Den gestorbenen Schauspieler und Gründer der Hilfsorganisation «Menschen für Menschen», Karlheinz Böhm, hat seine Geburtsstadt Darmstadt für seinen humanitären Einsatz gewürdigt. «Darmstadt und die Welt verlieren einen unermüdlichen Kämpfer für eine gerechtere Welt», sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) am Freitag. Böhm habe mit seiner Hilfsorganisation «zahlreichen Menschen in Afrika ein besseres und menschenwürdiges Leben ermöglicht.» Er war am 16. März 1928 als einziger Sohn des Dirigenten Karl Böhm und der Sopranistin Thea Linhard in Darmstadt geboren worden. Böhm starb am Donnerstagabend in seinem Haus im österreichischen Grödig bei Salzburg im Alter von 86 Jahren.

Auch interessant