Erdbeben bereitet Südhessen unruhigen Wochenstart

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Ober-Ramstadt - Die Erde hat am frühen Montagmorgen im Süden Hessens erneut gebebt. Bereits am 15 März gab es in der Region ein etwas schwächeres Erdbeben.

Rund drei Sekunden lang sei das Beben zu spüren gewesen, teilte die Polizei mit.

Mit einer Stärke von 2,4 auf der nach oben offenen Richterskala war das Beben kurz vor ein Uhr nachts etwas schwächer als das letzte Beben in den frühen Morgenstunden des 15. März. Das Epizentrum lag laut automatischer Aufzeichnung des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie im Bereich Ober-Ramstadt (Kreis Darmstadt-Dieburg).

„Schäden wurden nicht gemeldet“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Nur wenige Anrufe gingen bei der Leitstelle des Polizeipräsidium Südhessen und den umliegenden, zentralen Leitstellen von Rettungsdienst und Feuerwehr ein. / js

Das könnte Sie auch interessieren