Foto: dpa

Erster Corona-Toter in Hessen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wiesbaden - Erstmals ist in Hessen ein Mensch an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 gestorben. Es handele sich um einen Patienten, der stationär in einer Wiesbadener Klinik behandelt worden sei, teilte die Stadt Wiesbaden am Dienstagabend mit.

Aufgrund der Symptomatik sei der Patient sofort nach der Ankunft in dem Krankenhaus isoliert und eine entsprechende Testung und Diagnostik veranlasst worden, hieß es. Der Patient sei auf der Intensivstation behandelt worden. Nähere Angaben zur Identität wurden zunächst nicht gemacht.

Oberbürgermeister spricht Beileid aus

„Unser Beileid gilt allen, die dem Verstorbenen nahe gestanden haben“, erklärten Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister Oliver Franz. „Der Fall zeigt, dass auch die beste medizinische Versorgung manchmal nicht mehr hilft und man die Gefahren, die vom Coronavirus Sars-CoV-2 ausgehen, nicht unterschätzen darf.“

381 bestätigte Infektionen in Hessen

Derweil steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus auch in Hessen weiter. Bis Dienstagmittag (Stand 12 Uhr) wurden landesweit 381 Infektionen mit dem Virus bestätigt, wie das hessische Sozialministerium am Dienstagabend mitteilte.

Neue Infektionen im Kinzigtal und Vogelsberg

Während aus dem Landkreis Fulda am Dienstag keine neuen laborbestätigten Corona-Infektionen gemeldet wurden, hat der Main-Kinzig-Kreis fünf neue Fälle bestätigt – je einen in Biebergemünd, Großkrotzenburg, Hanau, Schöneck und Schlüchtern. Die insgesamt 33 Infizierten im Main-Kinzig-Kreis befinden sich alle in häuslicher Isolation.

Im Vogelsbergkreis gibt es den fünften Fall. Der 45-jährige Mann befindet sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind drei weitere Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, teilte der Landkreis am Dienstag mit. Die Zahl der bestätigten Infektionen sei damit auf insgesamt 15 angestiegen. Erneut handele es sich um Reiserückkehrer, unter anderem aus Südtirol. / dpa, vn

Das könnte Sie auch interessieren