FSV Frankfurt verliert zum Saisonauftakt unglücklich gegen Liga-Krösus Leipzig

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Frankfurt - Der FSV Frankfurt hat zum Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga eine unglückliche Heimniederlage kassiert. Die Hessen unterlagen am Samstag dem Aufstiegsfavoriten RB Leipzig mit 0:1 (0:0) und konnten Ralf Rangnick das Comeback auf der Trainerbank damit nicht verderben.

Vor 7021 Zuschauern schoss Marcel Sabitzer in der 55. Minute das Siegtor für die Gäste. Der Treffer gegen ebenbürtige Hausherren fiel nach einem krassen Fehler von FSV-Verteidiger Alexander Bittroff, der den Ball im eigenen Strafraum vertändelte. Den möglichen Ausgleich verpasste Lukas Gugganig (82.) mit einem Pfostenschuss.

„Wir haben gezeigt, dass wir richtig gut dagegenhalten können. Ich denke, wir waren heute die bessere Mannschaft“, haderte FSV-Trainer Tomas Oral mit dem Ausgang der Partie. „Das Gegentor war sehr ärgerlich. Wir hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen und später auch den Ausgleich zu machen“, konstatierte Oral.

„Die Niederlage ist sehr traurig. Man hat nicht gesehen, dass Leipzig so viele Millionen mehr ausgegeben hat“, sagte Mittelfeldspieler Besar Halimi in Anspielung auf die Transferausgaben der Sachsen in Höhe von rund 15 Millionen Euro. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren