1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

„Ganz große Klasse!“ Hessentag geht 2019 in Bad Hersfeld über die Bühne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Archivfoto: Andreas Arnold/dpa
Archivfoto: Andreas Arnold/dpa

Wiesbaden/Hersfeld - Bad Hersfeld richtet den Hessentag 2019 aus. Das gab Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Dienstag in Wiesbaden bekannt. „Die Bewerbung wurde vom gesamten Stadtparlament unterstützt“, sagte Bouffier.

„Das gibt uns die Sicherheit, dass die Veranstaltung von der Stadt auch gelebt wird.“ Die Stadt in Osthessen war bereits 1967 Gastgeberin des Hessentags. Kernthemen des Festes sollen die vier großen „K“ werden: Kultur, Klima, Kommunikation und Kur, erläuterte der Chef der Staatskanzlei Axel Wintermeyer (CDU).

„Bad Hersfeld ist das Herz der Region Hersfeld- Rotenburg. Von daher passt der Hessentag gut in die osthessische Kreis- und Kurstadt. Er wird als Impulsgeber über die Stadtgrenzen hinaus in die Region wirken wird“, sagte Volker Bouffier. Die Festspielstadt „wird durch die Investitionen von einem langfristigen und starken Schub für die Stadt- und Regionalentwicklung profitieren. (...) Der Hessentag dauert zehn Tage, wirkt aber für Jahrzehnte.“ Das Land bezuschusst Projekte im Rahmen des Hessentages mit 6,5 Millionen.

Mit den bekannten Festspielen und einem ressourcenschonenden Konzept habe Bad Hersfeld überzeugt. Auch die berühmten Söhne der Stadt, Konrad Zuse (1910-1995) und Konrad Duden (1829-1911), sowie der preisgekrönte Kurpark spielten eine Rolle. „Ganz große Klasse!“ So kurz und knapp drückte Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling (parteilos) seine Freude über die Entscheidung der Landesregierung aus.

„Die Besucher werden 2019 einen Hessentag mitten in der Stadt erleben, dort wo unsere vielfältigen Traditionen und Attraktionen lebendig sind“, sagte Fehling. Diese einmalige Großveranstaltung wird zugleich viele Impulse für unsere Weiterentwicklung freisetzen – und auch das wollen wir den Gästen präsentieren: das Bad Hersfeld von morgen. Wir freuen uns sehr, im Jahr 2019 Gastgeber für alle Hessen sein zu dürfen.

Bad Hersfeld mit seinen rund 29.000 Einwohnern wird durch elf Ortsteile geprägt. In diesem Sommer wurde das Landesfest in Herborn im Lahn-Dill-Kreis gefeiert, mit Rüsselsheim im Jahr 2017 und Korbach im Jahr 2018 sind dann Städte im Rhein-Main-Gebiet beziehungsweise Nordhessen an der Reihe.

Nach Herborn strömten vom 20. bis 29. Mai rund 940.000 Menschen, deutlich mehr als erwartet. Der Hessentag wurde 1961 ins Leben gerufen, gedacht war er als Integrationsfest für das damals noch junge Bundesland mit seinen vielen Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg. / dpa, sar, FZ

Auch interessant