Gaststätten-Sterben in Hessen: Branchenverband startet Hilfskampagne

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wiesbaden - In Hessen schließen immer mehr Gaststätten. Derzeit existierten nur noch rund 1800 Gasthäuser, Dorfgaststätten und Kneipen, wie der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) in Hessen berichtet. Im Jahr 2002 seien es noch knapp 3000 Betriebe gewesen.

Die Aussichten seien alarmierend: «Bis zum Jahr 2020 rechnen wir mit einem Rückgang von weiteren 40 Prozent», sagte der Hauptgeschäftsführer von Dehoga Hessen, Julius Wagner, in Wiesbaden.

Große Sorgen bereitet den Fachleuten die Prognose für Dorfgasthäuser auf dem Land. Für Restaurants in Städten und Ballungsgebieten sei die Lage wegen des höheren Umsatzpotenzials dagegen nicht ganz so problematisch, sagte Wagner.

Um Dorfgasthäusern zu helfen, startet der Dehoga mit dem Hessischen Städte- und Gemeindebund und dem Hessischen Tourismusverband eine Kampagne. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren