Auch zwei Würzburger gingen auf dem Gipfel spazieren: Johannes Allgaier (26) und Felizitas Eichner (29) haben in Abtsroda geparkt und sind in gut einer Stunde auf die Wasserkuppe gewandert.
1 von 25
Auch zwei Würzburger gingen auf dem Gipfel spazieren: Johannes (26) und Felizitas (29) haben in Abtsroda geparkt und sind in gut einer Stunde auf die Wasserkuppe gewandert.
Johannes Heil (links) und Christian Fleischmann aus Fulda stiegen von Obernhausen mit Schneeschuhen die Wasserkuppe hinauf – und fuhren mit Snowboards wieder hinab.
2 von 25
Johannes Heil (links) und Christian Fleischmann aus Fulda stiegen von Obernhausen mit Schneeschuhen die Wasserkuppe hinauf – und fuhren mit Snowboards wieder hinab.
René Sobolewski aus Weyhers entschied sich, trotz des Winterwetters mit dem Fahrrad auf die Wasserkuppe zu fahren.
3 von 25
René Sobolewski aus Weyhers entschied sich, trotz des Winterwetters mit dem Fahrrad auf die Wasserkuppe zu fahren.
Diese vier jungen Männer aus Geisa sind oberhalb von Abtsroda Ski gefahren. Weil es keinen Lift gibt, sind sie den Berg immer wieder hochgelaufen.
4 von 25
Diese vier jungen Männer aus Geisa sind oberhalb von Abtsroda Ski gefahren. Weil es keinen Lift gibt, sind sie den Berg immer wieder hochgelaufen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
5 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
6 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
7 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
8 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
9 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.
10 von 25
Aufgrund der Sperrungen waren auf der Wasserkuppe am Wochenende nur wenige Menschen anzutreffen.

Polizei kontrolliert Zufahrten

Fotostrecke: Nach Sperrungen in der Rhön sind kaum Wintertouristen auf der Wasserkuppe

Die umfangreichen Sperrungen haben Wirkung gezeigt: Massenandrang und Verkehrschaos wie vergangene Woche blieben an den touristischen Hotspots in der Rhön aus. Polizei und Stadt Gersfeld ziehen nach dem Wochenende eine positive Bilanz.

Rubriklistenbild: © Jessica Vey