Foto: Polizeipräsidium Südosthessen

Grundstein für neues Polizeipräsidium in Südosthessen gelegt

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wiesbaden/Offenbach - 2021 soll das neue Polizeipräsidium in Offenbach am Main fertig sein. Der Hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) und der Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms (parteilos) haben am Montag den Grundstein gelegt.

Baukosten von rund 162 Millionen Euro

Die Baukosten in einem Gesamtvolumen von rund 162 Millionen Euro trägt der private Investor. Das Land wird Mieter in dem neuen Gebäude. Die Projektleitung der Baumaßnahme obliegt dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH). „Der Neubau wird sich durch hohe architektonische und technische Qualitäten auszeichnen. Dies wird durch die kontinuierliche Einbindung des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen und weiterer Experten sichergestellt“, sagte Hessens Finanzstaatssekretär.

Der private Partner wurde über den Umstand einer notwendigen Erweiterung des Polizeipräsidiums informiert, die aus dem Stellenzuwachs bei der Hessischen Polizei resultiert. Bis 2022 werden 1.520 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten hessenweit für noch mehr Sicherheit sorgen. Auch das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach wird dadurch personell verstärkt. Eine Nachtragsvereinbarung für die Erweiterung der Dienststelle in Offenbach wurde im Juli vorsorglich unterzeichnet. Der Übergabetermin für das neue Polizeipräsidium ist 2021 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren