Dutzende Flaschen Pfefferspray stehen bei einem Waffenhändler in Frankfurt im Regal.
+
Nach einer Pfefferspray-Attacke musste ein 81-jähriger Vermieter einer Ferienwohnung aus Bad Orb ins Krankenhaus (Symbolfoto).

Auf A66

War Pfefferspray der Auslöser? Fahrer und zwei Kinder bei Alleinunfall leicht verletzt

Auf der A66 in Hessen hat sich am Montag ein Alleinunfall ereignet, bei dem der Autofahrer und zwei Kinder leicht verletzt wurde. Auslöser für den Unfall könnte Pfefferspray gewesen sein, vermutet die Polizei.

Bergen-Enkheim - Auf der Autobahn 66 in Richtung Frankfurt kurz vor der Anschlussstelle Bergen-Enkheim (Hessen) hat sich am Montag, 28. Juni, gegen 7.05 Uhr, ein Alleinunfall ereignet, bei dem der 45-jährige Fahrer und zwei der drei mitfahrenden Kinder (zwischen 5 und 12 Jahre) nach erster Einschätzung der Polizei leicht verletzt wurden. Außerdem entstand etwa 7000 Euro Sachschaden, berichtet das Polizeipräsidium Südosthessen in einer Pressemitteilung.

Hessen: Fahrer und Kinder bei Unfall verletzt - Pfefferspray als Auslöser?

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei dürfte sich aus noch ungeklärter Ursache eine kleine Sprühdose mit Pfefferspray im Auto entladen haben, wodurch der Fahrer nichts mehr sehen konnte und mit seinem Opel Zafira nach links von der Fahrbahn abkam und mit der Schutzplanke kollidierte. (Lesen Sie hier: Kurioser Vorfall im Main-Kinzig-Kreis: Feriengast aus Hamburg attackiert Vermieter mit Pfefferspray)

Der Mann und die drei Kinder wurden in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Die genauen Umstände seien nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren