1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Klimaneutrale Lkws: In Osthessen fällt der Startschuss für Wasserstoff basierte Transportlogistik

Erstellt:

Wasserstoff Lkw
Die theoretischen Vorarbeiten werden jetzt mit Gründung des HyWheels-Hessenflotten-Clusters in die Praxis umgesetzt: Schon bald soll eine Flotte mit Wasserstoffbetriebenen Lkws über Osthessens Straßen rollen. © Florian Albinger/Region Fulda GmbH

„HyWheels“ also im übertragenen Sinne Wasserstoff-Räder, war der Name der Studie, mit der 2020/2021 in der Region Fulda ein Feinkonzept für Wasserstoff basierte Transportlogistik erstellt wurde. Die theoretischen Vorarbeiten werden jetzt mit Gründung des „HyWheels-Hessenflotten-Clusters“ in die Praxis umgesetzt.

Fulda - Drei Dinge braucht es, damit Logistikunternehmen Wasserstoff betriebene Trucks einsetzen können: Wasserstoff, Wasserstoff-Tankstellen und natürlich Wasserstoff-Lkws. Gut eineinhalb Jahre nach Präsentation der „HyWheels“-Studie werden mit der Gründung des „HyWheels-Hessenflotten-Clusters“ diese drei Themenfelder unter einem Dach gebündelt. Offizieller Startschuss fiel am Mittwoch (25. Januar) im Marmorsaal des Stadtschlosses in Fulda.

Die „HyWheels“-Studie sieht eine Skalierung der Zahl der Wasserstoff-Lkws innerhalb weniger Jahre auf über 1000 in der Region Fulda (Hessen) vor. Ob das gelingt, hängt von der Verfügbarkeit von Fahrzeugen, Tankstellen und Wasserstoff ab. Der Start in 2024 wird mit einer eher überschaubaren Anzahl von 30 bis 50 Brennstoffzellen-Lkws geplant. Eventuell kommen hier auch mehrere Wasserstoffbusse hinzu, die von der RhönEnergie betrieben werden.

Auch interessant