Schockmoment für eine Frau aus Schauenburg: Unter einer Mülltonne fand sie eine Zwerg-Python.
+
Schockmoment für eine Frau aus Schauenburg: Unter einer Mülltonne fand sie eine Zwerg-Python.

In Pappkarton abtransportiert

Schauriger Fund unter Mülltonne - Frau aus Kassel entdeckt Schlange

Ein solcher Fund kann in den Abendstunden für einen gehörigen Schrecken sorgen: Unter einer Mülltonne fand eine Frau aus Schauenburg (Kreis Kassel) eine Schlange. Erst die Polizei vermochte die Situation aufzulösen.

Kassel - Eigentlich hatte eine Frau aus Schauenburg (Hessen) am Dienstagabend lediglich die Mülltonne auf die Straße in einem Wohngebiet in Martinhagen stellen wollen, als plötzlich eine Schlange zum Vorschein kam. Das einen Meter lange Tier hatte es sich offensichtlich unter der Mülltonne gemütlich gemacht. Wegen der Störung durch die Anwohnerin schlängelte sich das Reptil aber rasch unter die Treppenrampe des Hauses und harrte dort aus.

Auch als wenig später die von der Hausbewohnerin alarmierte Polizei eintraf, versteckte sich das Tier noch unter der Rampe. Der Streife aus dem Polizeirevier Süd-West gelang es dennoch, das Tier vorsichtig mit einer Schaufel hervorzuschieben und in einen großen Pappkarton zu bugsieren.

Hessen: Schlange in Wohngebiet - Frau aus Kassel macht schaurigen Fund

Ein kundiger Reptilienbesitzer, der von den Beamten herbeigerufen worden war, gab kurze Zeit später Entwarnung: Bei der Schlange handelte es sich um eine australische Zwerg-Python. Ganz im Gegensatz zu zwei in Deutschland beheimateten Schlangenarten sind sie nicht giftig. „Der Fachmann nahm das Tier vorübergehend bei sich auf, um weitere Erkundigungen zum möglichen Eigentümer aufzunehmen“, erklärte die Polizei in einer Mitteilung.

Im Karton sieht die Zwerg-Python so harmlos aus, wie sie eigentlich ist. Für Menschen ist die Schlange nicht giftig.

Bislang konnte die Polizei allerdings noch nicht aufklären, woher die Schlange stammt, wo sie möglicherweise ausgebüxt ist und wie sie in das Wohngebiet kam. Die Polizei Kassel bittet daher jeden, der Hinweise zu der Schlange oder dem Besitzer des Tieres geben kann, sich unter der Nummer (0561) 9100 zu melden.

Der Fall erinnert stark an einen Zwischenfall in Fulda: Dort machte ein ehemaliger Lehrer einen ähnlichen Fund: In den Fulda-Auen entdeckte der Mann eine 1,20 Meter lange Schlange. (akh).

Das könnte Sie auch interessieren