Foto: Stadt Bad Vilbel/dpa

Hessentag in Bad Vilbel wegen Coronakrise abgesagt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Bad Vilbel - Wegen der Corona-Pandemie wird der in Bad Vilbel geplante Hessentag nicht stattfinden. Das sagte ein Sprecher der Stadt am Donnerstag.

„Angesichts der weltweit und in Deutschland sehr dynamischen und ernstzunehmenden Situation aufgrund des Coronavirus ist eine planvolle Umsetzung in der letzten Phase nicht zu gewährleisten“, teilten die Stadt und die Staatskanzlei am Donnerstag mit. Die 60. Auflage des Landesfests war für den 5. bis 14. Juni geplant. Bad Vilbel soll nun den nächsten offenen Termin im Jahr 2025 erhalten.

Für den Zeitraum Anfang Juni könne heute noch keine abschließende Einschätzung gegeben werden. „Daher hat sich die Stadt Bad Vilbel in enger Abstimmung mit dem Land Hessen entschieden, den Hessentag in diesem Jahr abzusagen“, wurden Bad Vilbels Bürgermeister Thomas Stöhr und Staatskanzlei-Chef Axel Wintermeyer zitiert.

Sicherheit der Bevölkerung hat Priorität

Es wären auch viele Sanitäts- und Rettungskräfte beteiligt gewesen, die in den kommenden Wochen „mit unbekannten Herausforderungen an anderer Stelle“ konfrontiert sein könnten.

„Für die hessische Landesregierung hat die Sicherheit der Bevölkerung oberste Priorität. Hierfür bitten wir alle, die mit außergewöhnlichem Einsatz an der Umsetzung des Hessentags 2020 gearbeitet haben und all diejenigen, die sich bereits auf den Besuch in Bad Vilbel im Juni gefreut haben, um Verständnis“, erklärte Wintermeyer.

Bedauern und Solidarität aus Fulda

Nach der Absage des Hessentags hat Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, wo der Hessentag 2021 stattfindet, sein Bedauern ausgedrückt und zugleich ein Zeichen der Solidarität mit Bad Vilbel gesetzt.

Dr. Wingenfeld wörtlich: „Als Oberbürgermeister der Stadt Fulda kann ich gut nachvollziehen, wie schwer meinem Bürgermeister-Kollegen Thomas Stöhr und seinem Team in Bad Vilbel nach all den Anstrengungen und bereits weit gediehenen Vorbereitungen die Absage des Hessentags 2020 gefallen sein muss. Doch die Entscheidung ist konsequent und setzt in der gegenwärtigen Lage sicher das richtige Signal.“ / dpa, sec

Das könnte Sie auch interessieren