Hochstapler im Zug: Falscher Lokführer im Bahnhof Gießen festgenommen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Gießen - Ein 20-Jähriger aus Dautphetal (Kreis Marburg-Biedenkopf) ist am Freitag als Hochstapler aufgeflogen. In Bahn-Uniform sowie mit echten Schlüsseln aus dem Eisenbahnbetrieb war der falsche Lokführer von Bahnmitarbeitern in einem leeren Führerstand eines Regionalzuges von Frankfurt in Richtung Marburg erwischt worden.

Aufgefallen war der falsche Kollege, weil er beim echten Zugpersonal nicht bekannt war und sich nicht korrekt ausweisen konnte. Der mitgeführte Bahn-Konzernausweis war gefälscht. Die echten Bahnmitarbeiter informierten daher die Bundespolizei.

Schlagstock im Rucksack Bei der Ankunft im Bahnhof Gießen bestätigte sich der Verdacht. Der 20-Jährige hatte sich die Bahn-Bekleidung und -Utensilien illegal beschafft. In seinem mitgeführten Bahn-Rucksack fanden die Beamten noch einen Teleskopschlagstock. Woher die Gegenstände stammen, muss die Bundespolizei nun noch ermitteln. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren ein – unter anderem wegen Betrugs und Erschleichen von Leistungen. Die Polizei stellte die Bahn-Ausrüstung und den Schlagstock sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 20-Jährigen wieder. / FZ, sar

Das könnte Sie auch interessieren