Auch Nico Rosberg will mit „Pocket Sky“ wacher werden - ob das Produkt den Neu-Löwen überzeugt?
+
Auch Nico Rosberg will mit „Pocket Sky“ wacher werden - ob das Produkt den Neu-Löwen überzeugt?

Produkt aus Österreich

„Höhle der Löwen“ (VOX): Blaulicht verschreckt die Löwen - Investoren sind nach dem Pitch geständig

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Ob Winterblues oder klassische Müdigkeit: Das Produkt „Pocket Sky“ der beiden Gründer Mark Wallerberg und Michael Geyer aus Wien verspricht bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) Abhilfe. Schnell wird aber klar: Blaulicht schmeckt den Löwen nicht.

  • Die achte Staffel der SendungDie Höhle der Löwen“ läuft aktuell auf VOX
  • In Folge sechs wollen zwei Gründer aus Österreich die Investoren Georg Kofler, Ralf Dümmel, Nils Glagau und Nico Rosberg von ihrem Produkt „Pocket Sky“ überzeugen.
  • Eine Sache lässt die Löwen jedoch die Flucht ergreifen.

Köln - Mark Wallerberg und Michael Geyer aus Wien haben sich mit einem Problem beschäftigt, mit dem viele Menschen zu kämpfen haben. Durch viel Zeit drinnen entsteht Lichtmangel und damit automatisch Müdigkeit. Um Menschen, die mit Dauermüdigkeit zu kämpfen haben, in Nachtschichten arbeiten oder viel reisen haben die beiden GründerPocket Sky“ entwickelt.

Das Silikon-Band wird wie eine Brille getragen und bestrahlt über einen Zeitraum von 20 Minuten die Augen des Trägers. Zunächst mit dem warmen Licht eines Sonnenaufgangs, damit sich die Augen daran gewöhnen, später mit stärkerem Blaulicht.

OriginaltitelDie Höhle der Löwen
Erstausstrahlung19. August 2014 auf VOX
ProduktionsfirmaSony Pictures Television
Episoden72 (+ 2 Specials) in 7 Staffeln
Aktuelle JuryJudith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl, Georg Kofler, Nils Glagau, Nico Rosberg
ModerationAmiaz Habtu

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Blaulicht verschreckt die Investoren - Löwen nach dem Pitch geständig

Die Erfindung der beiden Wiener soll somit den Körper daran hinder das Schlafhormon Melatonin aufzubauen. Den Vorteil gegenüber der Konkurrenz sehen die Gründer ganz klar in der geringen Größe von „Pocket Sky“: Während herkömmliche Lichttherapie-Geräte relativ groß und unhandlich daherkommen, ist das LED-Silikonband leicht zu transportieren und somit bestens für unterwegs geeignet. Alltägliche Arbeiten lassen sich mit „Pocket Sky“ auch weiterhin verrichten. Nach den 20 Minuten Bestrahlung durch das Wearable soll der Träger laut der beiden Gründer wacher, leistungsfähiger und auch besser gelaunt sein.

Beim Test zeigen sich alle Löwen begeistert von dem Produkt, welches von den beiden Wienern seit 2014 entwickelt wird. Als die beiden Gründer dann aber ihre Bewertung nennen (200.000 Euro für 20%) , wird es schnell still bei Georg Kofler, Nils Glagau, Nico Rosberg, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.

„Die Höhle der Löwen 2020“ (VOX): Neu-Löwe Nico Rosberg ringt mit sich - die anderen Löwen flüchten

Während sich Georg Kofler, Nils Glagau und Ralf Dümmel ob der Tatsache, dass „Pocket Sky“ ausschließlich online vertrieben wird und die Bewertung in den Augen der Investoren zu hoch ist, ungewohnt schnell zurückziehen, bleiben Dagmar Wöhrl und Nico Rosberg länger im Rennen.

Mark Wallerberg und Michael Geyer hoffen die Investoren noch mit der Aussicht auf eine App, die Schlaf und Befinden der Löwen tracken soll zu überzeugen. Aber auch Dagmar Wöhrl verabschiedet sich schließlich: „Tolle Geschichte. Tolles Produkt. Aber ich weiß nicht, wie ich ihnen helfen soll. Deshalb bin ich raus.“

„Die Höhle der Löwen“: Löwen nach dem Pitch geständig - Studien schrecken ab

Lediglich Nico Rosberg bleibt über und möchte von den Gründern gerne wissen, inwieweit wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass das LED-Band den Melatonin-Spiegel senkt. Da „Pocket Sky“ jedoch nur den Anstieg des Spiegels stoppen kann und keine weiteren Ergebnisse vorliegen, lehnt schlussendlich auch Rosberg einen Deal ab. „Das Thema ist wirklich wichtig, aber ich bin damit raus.

Lesen Sie hier: Diese App rührt Nico Rosberg zu Tränen. Bei einem Drogen-Vergleich hat der Formel-1-Weltmeister allerdings kein gutes Gefühl. Außerdem: Welche Deals aus Staffel 8 sind bereits geplatzt?

„Die Frage ist doch, ob das wirklich wirkt“, sagt Georg Kofler, als sich die Gründer aus der „Höhle der Löwen“ verabschiedet haben. „Bevor du das sagen kannst, brauchst du Studien. Also das kostet richtig Geld und da greifen die dich sofort an, wenn du da Werbeaussagen machst, dass es hilft“, stimmt auch Ralf Dümmel zu.

In der sechsten Folge von „Die Höhle der Löwen“ wurden zudem folgende Produkte vorgestellt:

MediDusch“ - Eine Erkältungsdusche von Jaqueline Torres Martinez aus Königsstein im Taunus. Um dieses Produkt entbrannte während der Sendung sogar ein Biet-Marathon unter den Investoren. Schlussendlich spazierte die 38-jährige Gründerin aber mit einem Deal aus der „Höhle der Löwen“.

mybimaxx aus Kirchheim unter Teck - Eine Fitnessbandage, mit der man die Blutzirkulation im Körper verändert und Trainingszeit und Trainingsgewicht um über 50 Prozent reduzieren kann - und das bei mindestens gleichem Muskelaufbau.

Schmuki“ aus Weingarten - Ein Schmutzsack für Kinder nach dem Spielen draußen. Er ist für alle Kindersitze sowie Buggys geeignet, aus strapazierfähigem, wasserdichtem Material, waschbar und damit immer wiederverwendbar. 

Ella‘s Basenbande aus Oranienburg - Menschen, die sehr um ihren Säure-Basen-Haushalt besorgt sind, werden bei diesem Startup aus Oranienburg fündig. Die Fertiggerichte, bauen zu 100 Prozent auf der Säure- und Basen basierten Ernähung auf. Das bedeutet clean, basisch, vegan, reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. 

Die achte Staffel von „Die Höhle der Löwen“ ist jeden Montag um 20.15 Uhr auf VOX oder im Livestream auf TVNOW zu sehen. Die Folgen sind nach der Ausstrahlung über TVNOW abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren