Jagdverband warnt: Zeitumstellung erhöht Unfallgefahr mit Wildtieren

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

- Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Autofahrer sollten nach der Zeitumstellung durch den Wald und entlang von Feldern besonders vorsichtig fahren. Der Berufsverkehr verlagere sich teilweise in die Morgendämmerung, deshalb warnen der Landesjagdverband Hessen und der ADAC Hessen-Thüringen vor erhöhter Unfallgefahr mit Wildtieren. Seien Reh, Dachs und Co. auf der Straße, sollten Autofahrer sofort abbremsen, hupen und abblenden - im Zweifel aber nicht ausweichen.

Das könnte Sie auch interessieren