Konferenz zu geplantem Ausbau der Bahnstrecke Fulda-Frankfurt

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

- Gelnhausen (dpa/lhe) - Die Deutsche Bahn plant zur Entlastung der stark genutzten Zugstrecke zwischen Fulda und Frankfurt ein Neu- und Ausbau-Projekt. In Vorbereitung eines länderübergreifenden Raumordnungsverfahrens veranstalten die Regierungspräsidien Darmstadt und Kassel sowie die Regierung von Unterfranken eine Antragskonferenz am heutigen Donnerstag in Gelnhausen. In der Stadthalle erfährt die DB Netz AG, in welchem Umfang sie Angaben für die Umwelt- und Raumverträglichkeitsstudie erarbeiten muss.

Das Treffen von Behörden, Kommunen und Vereinigungen ist öffentlich. Die Erörterung von Bedenken gegen das Vorhaben ist aber nicht Teil des Termins. Geplante Trassenkorridore stehen den Angaben zufolge noch nicht fest. Beseitigt werden solle der Kapazitätsengpass auf der Bahnstrecke im Kinzigtal und Fliedetal.

Das könnte Sie auch interessieren