1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Limburger Weihbischof verurteilt Gewalt im Namen Gottes

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

- Limburg (dpa/lhe) - Der Limburger Weihbischof Thomas Löhr hat Gewalt und Terror im Namen Gottes verurteilt. «Niemals darf im Namen Gottes Hass gepredigt oder Gewalt geübt werden. Niemand kann Krieg führen und sich dabei auf den Willen Gottes berufen», sagte Löhr laut Mitteilung an Heiligabend in der Christmette im Frankfurter Bartholomäus-Dom. Am Ersten Weihnachtsfeiertag feierte Löhr den Festgottesdienst im Limburger Dom. In seiner Predigt sagte er, der Wille Gottes müsse für Christen die einzige Richtschnur auch dort sein, wo es um die Menschen gehe, die Opfer von Gewalt wurden und deshalb nach Deutschland geflüchtet seien. «Niemand kann sich auf Gott berufen, der Menschen verachtet», sagte Löhr laut einer Mitteilung des Bistums.

Auch interessant