Ein Millionär noch unbekannt

Lotto: Doppelter Millionen-Gewinn in Hessen - Zwei Tipper räumen kurz hintereinander Riesen-Summe ab

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Ein wahrer Geldregen in extrem kurzen Abstand war zwei Lottospielern aus Hessen beschieden: Ein Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis tippte sechs Richtige und gewann fast 8 Millionen Euro. Nur wenige Tage später legte ein bislang unbekannter Tipper mit einem 2,9-Millionen-Euro-Gewinn nach.

Wiesbaden -  Ein Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis hat sich bei der Lottoziehung am Samstag, 14. November, zum Multimillionär getippt. Als Einziger erzielte er die sechs Richtigen bei Lotto 6aus49 und damit einen Gewinn in Höhe von 7.980.152,30 Euro. Dies berichtet die Pressestelle von Lotto Hessen.

UnternehmensnameLotto Hessen
KategorieLotterie
RechtsformGmbH
SitzWiesbaden Hessen
Mitarbeiterzahl180

„Niemand sonst in Deutschland hatte die sechs Zahlen 1, 10, 16, 18, 20, 37 richtig gekreuzt. Für seinen Millionentipp setzte der Nordhesse 35 Euro ein“, gibt die Pressestelle in einer Mitteilung bekannt.

Lotto: Millionengewinn innerhalb weniger Tage: Zwei Hessen räumen über 10 Millionen Euro ab

Der Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis  sichert sich den zehnten hessischen Millionengewinn 2020 und gleichzeitig den Jahresbestwert.  Wie das Portal ruhr-24.de* berichtet, hielt diesen Bestwert zuvor ein junger Lotto-Spieler aus dem Kreis Gießen, der im April rund 5,2 Millionen Euro beim Eurojackpot kassierte.

Mit rund 8 Millionen Euro in Klasse 2 erzielte der glückliche Gewinner aus dem Werra-Meißner-Kreis den höchsten hessischen Gewinn mit den sechs Richtigen jemals. Zum großen Lotto-Jackpot der Gewinnklasse 1 in Höhe von 31 Millionen Euro fehlte dem Nordhessen lediglich die Superzahl 4.

Übrigens: Wir veröffentlichen jede Woche die aktuellen Lottozahlen von der Ziehung am Samstag

Ein erneuter Millionengewinn in Hessen wurde am Donnerstag bekannt: Mit nur sechs richtigen Endziffern schnappte sich bei der Mittwochsziehung im Spiel 77 ein Tipper im Rheingau-Taunus-Kreis fast 2,9 Millionen Euro

Erneuter Millionengewinn: Unbekannter Lottospieler aus dem Rhein-Taunus-Kreis gesucht

Er profitierte von der garantierten Ausschüttung der Gewinnklasse 1. Die war auch in der 13. Ziehung in Folge unangetastet geblieben und musste laut Regularien ausgeschüttet werden - und zwar an den oder die Gewinner der Klasse 2. Hier schlugen am Mittwoch nur drei deutsche Tipper zu, darunter der bisher unbekannte Hesse. 

Für die sechs richtigen Endziffern 288007 und den Treffer in Klasse 2 erhält er einen Gewinn in Höhe 2.855.030,50 Euro – statt der in dieser Gewinnklasse üblichen 77.777 Euro. (Lesen Sie hier: Im September gewann ein Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis eine hohe Summe im Eurojackpot)

„Ob es sich bei dem hessischen Neumillionär um einen Mann oder eine Frau handelt, ist nicht bekannt“, heißt es vonseiten der Lotto-Hessen-Pressestelle. Der gewinnbringende Tipp wurde am Dienstag in einer Lotto-Verkaufsstelle im Rheingau-Taunus-Kreis anonym abgegeben. Zum Einlösen der Millionensumme müsse sich der unbekannte Gewinner bei Lotto Hessen melden und die Spielquittung vorlegen.  

*ruhr-24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

HinweisAn Lotto darf man erst mit der Volljährigkeit ab dem Alter von 18 Jahren teilnehmen. Dies gilt auch für die Teilnahme am Internetspiel. Minderjährige dürfen keine Rubbellose kaufen oder Gewinne abholen. Auch dann nicht, wenn sie eine Kundenkarte oder eine Vollmacht der Eltern oder der Erziehungsberechtigten vorlegen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert auf dem Informations- und Hilfeportal „Spielen mit Verantwortung“ zu Glücksspielsucht über das Gefahrenpotenzial der verschiedenen Glücksspiele. Zudem bietet die BZgA einen „Check dein Spiel“-Selbsttest zum eigenen Spielverhalten sowie Beratungshilfen an.

Rubriklistenbild: © Lotto Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema