1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

„Mannschaft ist austrainierter“: Eintracht-Aufsichtratschef lobt Trainer Kovac

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Archivfoto: Fredrik von Erichsen/dpa
Archivfoto: Fredrik von Erichsen/dpa

Frankfurt - Eintracht Frankfurts Aufsichtsratsvorsitzender hat Trainer Niko Kovac ein blendendes Zwischenzeugnis ausgestellt, damit indirekt aber auch dessen Vorgänger Armin Veh kritisiert. „Die Mannschaft spielt 30, 40 Prozent besser als vorher.“

Das sagte der 67 Jahre alte Börsenmakler in einem „Bild“-Interview (Freitag). Die Mannschaft spiele besser, „weil sie austrainierter ist, weil sie taktisch klar aufgestellt ist, und weil jeder das Optimale bringt, was er bringen kann“.

Kovac steht nach dem 16. Spieltag mit der Eintracht überraschend auf dem vierten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga. Der 45 Jahre alte Deutsch-Kroate hatte im März Veh als Chefcoach beim Abstiegskandidaten abgelöst und erfolgreich durch die Relegation gegen den 1. FC Nürnberg geführt.

Auf die Frage, ob die Eintracht unter Kovac so bissig spiele wie dieser einst als Profi sagte Steubing: „Das kann man schon so sehen, vor allem in Eins-gegen-Eins-Situationen. Ich glaube auch, es liegt daran, welche Typen wir neu dazu geholt haben. Sie haben eine andere Mentalität als die, die wir hatten. Das sind Beißer, die gehen hart ran.“

Auch interessant