Foto: Arne Dedert/dpa

Matchball: Eintracht will heute auf Zypern den Siegeszug durch Europa vorläufig krönen

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Frankfurt/Nikosia - Eintracht Frankfurt begeistert derzeit auf den nationalen und internationalen Fußball-Feldern. Bei Apollon Limassol will das Team von Trainer Adi Hütter am heutigen Donnerstag bereits den Vorstoß in die K.o.-Runde der Europa League perfekt machen.

Die Fans hoffen natürlich wieder auf ein Offensiv-Feuerwerk der torhungrigen Hessen, über deren Sturm-Trio Sébastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic derzeit Fußball-Deutschland spricht. „Man sieht, dass wir offensiv eine große Wucht haben. Da müssen wir uns in der Liga vor niemandem verstecken“, sagte Hellmann. Hütter ließ jedoch offen, ob er seine „Büffelherde“, wie Torwart Kevin Trapp die Angriffsabteilung der Frankfurter zuletzt bezeichnete, wieder von Beginn an los lässt.

Rang fünf in der Bundesliga und Platz eins in der Europa League haben die Euphorie am Main nach einem holprigen Saisonstart in ungeahnte Höhen getrieben. Zum letzten Auswärtsspiel in der Gruppe H wollen Mitte Dezember sogar knapp 20.000 Fans nach Rom pilgern. „Es läuft, wie man so schön sagt“, stellte Sportvorstand Bobic zufrieden fest. „Wir haben eine unheimliche Freude.“ Daran soll sich am Donnerstagabend nichts ändern. Egal wer aufläuft. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren