1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Multiresistente Keime bei Frühgeborenen in hessischer Klinik gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Wiesbaden - In Wiesbaden wurden bei Frühgeborene multiresistente Keime gefunden. Die Horst Schmidt Kliniken suchen nun nach der Herkunft des MRSA-Keims.

In den Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) wird nach der Herkunft multiresistenter Keime auf der Frühgeborenenstation gesucht. Bei neun Frühgeborenen waren dort MRSA-Keime gefunden worden. Die Klinik habe die Behörden umgehend über die Entdeckung des Keims unterrichtet und alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, sagte der Wiesbadener Gesundheitsdezernent Axel Imholz (SPD). „Was man tun musste, ist getan worden.“

Nach Mitteilung der Klinik ist keines der neun Frühgeborene erkrankt. Fünf weitere Kinder auf der Station seien nicht betroffen. Bis auf weiteres nehme die Klinik vorsorglich keine Frühgeborenen auf.

Woher der MRSA-Keim kommt, ist nach Darstellung der Klinik unklar. Eltern der Kinder und alle Mitarbeiter der Station würden untersucht, ebenso medizinische Geräte. Mit Ergebnissen sei in den nächsten Tagen zu rechnen.

Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) und Imholz wollten sich am Donnerstag mit der Klinikleitung treffen, um über einen Bericht zu mangelnder Hygiene in der Klinik zu sprechen. „Allen Vorwürfen wird nachgegangen“, sagte Imholz. / dpa, sps

Auch interessant