Archivfoto: Carmen Jaspersen/dpa

Nach Gehirnerschütterung: Kehrt Eintracht-Abwehrchef Hasebe gegen Bremen zurück?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Frankfurt - Abwehrchef Makoto Hasebe ist bei Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt vor der Heimpartie am Sonntag gegen Werder Bremen wieder ins Training zurückgekehrtt. Der 35 Jahre alte Japaner absolvierte am Freitag nach der Rückkehr seiner Kollegen von der Europa League erstmals nach seiner Gehirnerschütterung wieder eine Einheit mit der Mannschaft absolvieren.

Werder Bremen muss indes am Sonntag auf Ömer Toprak verzichten. Der Abwehrspieler brach am Samstag das Abschlusstraining ab und wird nicht mit der Mannschaft nach Frankfurt fliegen. Der Abwehrspieler hat offenbar wieder Probleme mit der Wade.

Fraglich ist noch der Einsatz von Claudio Pizarro. Der Angreifer fehlte am Samstag im Training, wird aber mit nach Frankfurt reisen. Über ein Mitwirken des Routiniers soll dann am Spieltag entschieden werden. Pizarro klagt über Rückenbeschwerden. / dpa, sar

Das könnte Sie auch interessieren