1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Auto überschlägt sich: Teenager stirbt bei Horror-Unfall auf der A661 - Neue Details

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rebecca Röhrich

Ein Auto steht völlig zetrümmert auf der A661 bei Langen im Vordergrund steht ein Feuerwehrmann
Teenager kommt bei schwerem Unfall auf der A661 ums Leben. © 5vision.media

Bei einem Horror-Unfall auf der A661 zwischen Langen und Egelsbach nahe Offenbach ist ein Teenager ums Leben gekommen. Jetzt gibt es neue Details in den Ermittlungen.

Update vom Freitag, 25.09.2020, 16.33 Uhr: Nach dem Horror-Unfall auf der A661 zwischen Langen und Egelsbach nahe Offenbach hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt die Ermittlungen übernommen und geht von einer überhöhten Geschwindigkeit als Unfallursache aus. Den genauen Unfallhergang soll jetzt ein Sachverständiger klären, den die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat. Gegen den Unfallfahrer, der unter Alkoholeinfluss gestanden haben soll, wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung eingeleitet. Ob Anklage gegen ihn erhoben wird, stehe noch nicht fest, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Bei dem Unfall kam ein Teenager ums Leben.

A661: Horror-Unfall zwischen Langen und Egelsbach - Teenager stirbt

Update vom Donnerstag, 24.09.2020, 07:10 Uhr: Nun veröffentlicht die Polizei Südosthessen weitere Details zu dem tödlichen Unfall auf der A661 zwischen Langen und Egelsbach nur unweit von Offenbach am späten Mittwochabend. So soll der Fahrer, ein 20-Jähriger aus Bad Vilbel, alkoholisiert gewesen sein, wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage bestätigt. Auch gibt es nun weitere Details zu den jungen Menschen, die in dem Unfallauto gesessen haben. Die weiblichen Unfallopfer waren allesamt im Teenageralter:

Der VW Golf hat sich laut Polizei mehrfach überschlagen und ist am Schluss gegen die Betonleitplanke geknallt. Dabei wurden, nach ersten Erkenntnissen, der Fahrer sowie die später Verstorbene aus dem Fahrzeug geschleudert. Die anderen Insassen waren beim Eintreffen der Rettungskräfte im Fahrzeug und seien ansprechbar gewesen. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, muss nun ein Sachverständiger klären. Dass der Unfall passiert ist, weil der 20-Jährige ein anderes Fahrzeug überholen wollte, konnte die Polizei weiterhin nicht bestätigen.

Polizisten schaut auf der A661 auf das verunglückte Auto
VW überschlägt sich auf der A661 hinter Langen: eine Tote © 5vision.media

Eine Tote bei schwerem Unfall auf der A661 bei Langen nahe Offenbach

Erstmeldung vom Donnerstag, 24.09.2020: Langen - Auf der A661 zwischen Langen und Egelsbach nahe Offenbach hat es am späten Mittwochabend (23.09.2020) einen schweren Unfall gegeben. Dabei kam eine junge Frau ums Leben, vier weitere Menschen wurden schwer verletzt. Das Auto hatte sich kurz vor Egelsbach überschlagen.

A661 nahe Offenbach: Eine Tote bei Verkehrsunfall zwischen Langen und Egelsbach

Der vollbesetzte VW war auf der A661 in Richtung Darmstadt unterwegs. Zeugen berichten, dass der Fahrer des Fahrzeugs kurz vor der Fahrbahnverengung versucht habe andere Autos zu überholen. Die Polizei konnte dies noch nicht bestätigen. Dann überschlug sich das Auto vermutlich mehrmals. Das Trümmerfeld erstreckt sich über mehrere 100 Meter. Andere Fahrzeuge waren nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr nicht beteiligt.

VW überschlägt sich auf der A661 hinter Langen: eine Tote, vier Menschen schwer verletzt

Der VW war vollbesetzt mit jungen Menschen: zwei Mädchen im Alter von 14 Jahren, zwei junge Männer, 20 und 28* Jahre alt sowie eine 16-Jährige. Letztere verstarb noch im Rettungswagen an der Unfallstelle. Die anderen Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Nach tödlichem Unfall war die A661 bei Langen über Stunden voll gesperrt

Wie die Feuerwehr gegenüber Medien bestätigt, war trotz der späten Stunde noch viel Verkehr auf der stark befahrenen A661 nahe Offenbach. Die Rettungsgasse habe aber bei dem Unfall gut funktioniert. Mehrere Rettungswagen, zwei Notärzte sowie Einsatzwagen von der Feuerwehr Langen waren im Einsatz. Die Autobahnsperrung hat bis zum frühen Donnerstagsmorgen angehalten.

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen auf der A661. Anfang des Jahres ist eine junge Frau auf der B486 ums Leben gekommen. Sie wollte auf die A661 auffahren und war dabei mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

*In einer vorherigen Version war von einer 25-jährigen Toten die Rede. Dies hat die Polizei korrigiert. Die Verstorbene ist 16 Jahre alt. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Die Polizei hat außerdem die weiteren Angaben zu den Unfallopfern aktualisiert: Demnach sind die beiden verletzten Mädchen 14 Jahre alt und einer der verletzten jungen Männer 28, nicht wie zuvor berichtet 27 Jahre alt.

Auch interessant