1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Regierungspräsidium genehmigt fünf neue Windkraftanlagen am Standort Wartenberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa

Wartenberg/Gießen - Das Regierungspräsidium Gießen hat am Montag der hessenENERGIE den Bau von fünf Windkraftanlagen in Wartenberg (Vogelsbergkreis) erlaubt. Laut Genehmigung dürfen die Anlagen eine Leistung von jeweils 3,3 Megawatt haben.

Im Folgenden lesen Sie die Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Gießen:

Die neuen Windräder vom Typ Vestas V 112 mit einer Nabenhöhe von 140 Metern und einem Rotordurchmesser von 112 Metern haben eine Gesamthöhe von 196 Meter.

Die Genehmigung schließt den Bau von Kranstell-, Kranausleger-, Vormontage-, Lager- und sonstigen Arbeitsflächen je Windenergieanlage sowie die zur Durchführung der mit der Maßnahme verbundenen Rodungs-, Wiederaufforstungs- und Ausgleichsmaßnahmen ein. Demnach werden auf dem Gelände rund 2,7 Hektar dauerhaft und rund 2,64 Hektar vorübergehend gerodet.

Die Prüfung des Antrags durch das Regierungspräsidium Gießen sowie die eingeholten Stellungnahmen aller beteiligten Behörden und Institutionen haben ergeben, dass durch die geplante Maßnahme keine schädlichen Umwelteinwirkungen und sonstigen Gefahren sowie erhebliche Nachteile und Belästigungen für die Allgemeinheit und die Nachbarschaft hervorgerufen werden können.

Dem Antrag der hessenENERGIE Gesellschaft für rationelle Energienutzung mbH auf Anordnung der sofortigen Vollziehung der Genehmigung wurde entsprochen.

Auch interessant