Rund 10 000 Menschen bei No-Pegida in Wiesbaden

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

- Wiesbaden (dpa) - Gegen die islamkritische Bewegung Pegida haben am Montagabend in Wiesbaden rund 10 000 Menschen protestiert. «Mit der Demo setzen wir ein Zeichen für Vielfalt, Offenheit, Demokratie und Solidarität», sagte der Initiator Lex Hoogstad. Der Oberbürgermeister der hessischen Landeshauptstadt, Sven Gerich (SPD), sagte: «Wiesbaden ist unsere Stadt, egal, ob wir alteingesessen oder neu hinzugezogen sind. Wir alle sind hier zuhause». Ihre Teilnahme angekündigt hatten unter anderem auch Kirchen, die Jüdische Gemeinde, Gewerkschaften, Vertreter der Parteien im Wiesbadener Rathaus sowie die Arbeitsgemeinschaft Muslimischer Gemeinden und die Türkische Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren