Lanze für den Ballermann

„Promi Big Brother“ (Sat.1) - Malle-Star Ikke Hüftgold verrät nach Finale worauf er stolz ist

Da war sie auch schon wieder zu Ende: Die achte Staffel der Sat.1 -Sendung „Promi Big Brother“ feierte am Freitagabend ihr großes Finale. Für Ikke Hüftgold alias Matthias Distel reichte es zwar nicht für den Sieg, dennoch ging der gebürtige Limburger erhobenen Hauptes aus der Staffel. Auf eine Sache war Ikke ganz besonders stolz.

  • Bei der Sat.1-SendungPromi Big Brother“ stand nach dem Halbfinale am Donnerstag am Freitag der große Finalabend ins Haus.
  • Schlagerstar Ikke Hüftgold musste sich als erster aus dem Finale verabschieden und wurde Vierter. Dafür war der Party-Sänger auf eine Sache aber besonders stolz.
  • Sieger von „Promi Big Brother 2020“ wurde Werner Hansch.

Köln/Limburg - Bei aller Wandlung, die Schlagersänger Ikke Hüftgold in den drei Wochen bei der Sat.1-ShowPromi Big Brother“ durchlebte: Im Finale am Freitagabend war der 43-Jährige, der erste der vier verbliebenen Bewohner, der das Märchenschloss verlassen musste. 

Lesen Sie hier: Die Perücke muss weichen: Aus Ikke wird bei Promi Big Brother Matthias Distel. Außerdem: Im Gespräch mit den anderen Bewohnern wird der Partysänger glatt philosophisch.

Ikke, du bist der Viertplatzierte. Verlasse jetzt sofort das Märchenschloss“, dröhnte Big Brother, als es nach Spielen bei denen die Finalteilnehmer um Redezeit kämpften darum ging, den ersten Exit des Abends zu verkünden. Der gebürtige Limburger ließ sich nicht lange bitten:

Ikke Hüftgold bei Promi Big Brother 2020: „Vollidiot vom Ballermann“ verrät, worauf er besonders stolz ist

KünstlernameIkke Hüftgold
Bürgerlicher NameMatthias Distel
Alter43 Jahre
Geburtsdatum17. September 1976
GeburtsortDietz bei Montabaur
SternzeichenJungfrau

Nach der Verabschiedung von seinen Mitstreitern Werner Hansch, Kathy Kelly und Mischa Mayer, der zum Abschied noch ein letztes Mal Ikkes Malle-Hit „Dicke T***** Kartoffelsalat“ anstimmte, war der Hesse der erste Finalist, der dem Moderatoren-Duo Jochen Schropp und Marlene Lufen Rede und Antwort stehen durfte.

„Jetzt siehst du wieder aus wie Ikke, zwischendurch haben wir ganz viel Matthias von dir kennengelernt. Was war dir wichtiger zu zeigen?“, fragte Lufen den Malle-Star, der passend zum Finale von Promi Big Brother zu seinem üblichen Outift - Perücke und knallroter Jogginganzug - zurückgekehrt war. 

Ikke Hüftgold bei Sat.1-Show „Promi Big Brother“: „Habe Lanze für den Ballermann gebrochen“

„Letztendlich war es mir viel wichtiger den Matthias zu zeigen. Es war eine großartige Chance, denn als ich hierher kam, war ich der Vollidiot vom Ballermann. Ich konnte für den Ballermann hier ein Stück weit eine Lanze brechen“, verriet der der 43-Jährige nicht ganz ohne Stolz.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Liebe Ikkbrothers & Ikksisters, ein Bild sagt oftmals mehr, als tausend Worte. Dennoch möchten wir, dass Ikke/Matthias Team, uns hiermit kurz von euch verabschieden, da er im Laufe des Tages seinen Account wieder übernehmen wird 💥 Auch für uns waren die letzten drei Wochen eine wahnsinnig aufregende und spannende Zeit! Wir durften viele neue, tolle Menschen kennen und schätzen lernen, seien es die Mitarbeiter der Produktion vor Ort und im Studio, @marlenelufen, @jochenschropp, @der_warmupper und ganz viele mehr.. Es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht, mit wie viel Akzeptanz und guter Laune ihr uns - den "Ballermann Gröhlern" gegenüber getreten seid! Wir sind schon fast traurig, dass wir uns nicht mehr täglich sehen 😃 Auch das Team von @wernerhansch und @betonmischaaaa haben wir sofort ins Herz geschlossen, ihr seid großartig und ihr alle seid Gewinner! @wernerhansch auch hier nochmal die herzlichsten Glückwünsche, dieses Märchen hat sein verdientes Happy End bekommen ❤️ Alle Menschen da draußen, die Ikke/Matthias supportet haben, die mit ihm und uns gelacht, gekämpft und geweint haben - Wir haben mit allem gerechnet, aber mit dieser Flut an Liebe, positiven Nachrichten und Support, habt ihr uns vollkommen geschockt, im positiven Sinne. Wir hatten hier jeden Tag durchgängig Gänsehaut! Dafür einfach nochmal ein herzliches Dankeschön, ihr habt diese Zeit für uns wohl unvergessliche gemacht 🙏🏻 Die berühmten, letzten Worte, gelten unserem Ikke/Matthias: Wir kennen dich seit Jahren, wir wissen wie du bist und dennoch hast du uns täglich aufs Neue wieder beeindruckt. Mit deiner Stärke, deiner Ehrlichkeit und deiner Loyalität! Du hast das Herz eines Löwen! Was du für deine Mallorca und Ballermann Szene, aber auch für die Menschlichkeit getan und gezeigt hast, ist mit Worten nicht aufzuwiegen! Wir sind unfassbar glücklich darüber, dass du wieder bei uns bist ❤️ Danke @promibb, es war schön mit euch ✌🏻 Jetzt aber genug mit dem emotionalen Gesülze, jetzt wird gefeiert 🍻 Liebe Grüße, euer #teamikke 🎈 Vielen Dank für das überragende Bild: 📸 @hfd__photography #ikkbrother #teamikke #supportyourlocalikke #matthias #mathikke #promibb

Ein Beitrag geteilt von Ikke Hüftgold (@ikkehueftgold_official) am

Für alle Freunde des Ballermanns und seine Fans, die ihn während seiner Zeit bei Big Brother mit Bier versorgen wollten, hatte die Mallorca-Ikone trotz Corona-Zeiten zum Abschied von Promi Big Brother eine hoffnungsvolle Nachricht parat: „Einen Satz will ich noch loswerden. Der Ballermann ist immer laut, der Ballermann ist immer fair. Ich hoffe, Mallorca kommt wieder nach Corona. Ich hoffe, wir werden alle zusammen irgendwann wieder ein Bierchen trinken.“

Lesen Sie hier: Emmy Russ legt bei Ikke Hüftgold Hand an. Und: Ikke Hüftgold rechnet mit „ungeplanten Schwangerschaften“ bei Promi Big Brother.

Sportreporter Werner Hansch folgt bei Promi Big Brother auf Janine Pink

Beim Live-Match „Zwergenpost", hatten Ikke und die anderen drei Finalisten keine gute Figur gemacht. Mehr schlecht als recht stammelten sich die als Zwerge auflaufenden Promis die vom Moderatoren-Duo vorgegebenen Nachrichten ins Ohr und mussten währenddessen auch noch Pakete packen.

Beim Live-Match „Zwergenpost“ kam es zu so manchem Missverständnis.

Da keine der Nachrichten richtig ankam und auch die Päckchen zu Wünschen übrig ließ, war den Top-Vier von Promi Big Brother eine Niederlage beschieden. Die Konsequenz: Keiner der verbliebenen Bewohner durfte eine Rede halten. Zumindest die Zuschauer dürfte der chaotische Promi-Versandhandel aber unterhalten haben.

Nach Ikkes Exit waren die drei verbliebenen Finalisten Werner HanschKathy Kelly und Mischa Mayer noch im Rennen. Die Krone der achten Staffel „Promi Big Brother“ ging schlussendlich an Ex-Reporter und Kommentatoren-Legende Hansch. Ihm waren damit auch die 100.000 Euro Preisgeld beschieden. Hinter dem 82-Jährigen landeten auf Platz zwei „Love Island“-Womanizer Mayer. Sängerin Kathy Kelly belegte Rang drei.

Hansch tritt damit die Nachfolge von Köln 50667-Darstellerin Janine Pink an, die das Finale der letztjährigen Staffel für sich entschieden hatte. (akh)

Rubriklistenbild: ©  SAT.1/Willi Weber ; Bildredakteur: Clarissa Schreiner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema