Bei einem schweren Unfall bei Karben wurde eine Frau in ihrem Wagen eingeklemmt. Mit hydraulischem Gerät befreit die Karbener Feuerwehr die eingeklemmte Insassin des Pkw.
+
Mit hydraulischem Gerät befreit die Karbener Feuerwehr die eingeklemmte Insassin des Pkw.

Nordumgehung

Schwerer Unfall bei Karben: Frau im Fahrzeug eingeklemmt

Bei einem schweren Unfall auf der Nordumgehung bei Karben (Wetterau) wurde eine Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

  • Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen bei Karben (Wetterau)
  • Frau wird eingeklemmt
  • Nordumgehung zeitweise voll gesperrt

Karben - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagvormittag auf der Nordumgehung in Groß-Karben gekommen. Dabei wurde eine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt.

Nach Angaben von Karbens Stadtbrandinspektor Christian Becker rückten die Feuerwehren aus Karben-Mitte, Petterweil, Burg-Gräfenrode und Okarben gegen 10.50 Uhr mit insgesamt 30 Kräften zu der Unfallstelle aus.

Schwerer Unfall bei Karben: Nordumgehung zeitweise voll gesperrt

Auf der Nordumgehung zwischen Groß-Karben und der Abfahrt Okarben kam es zu einem Unfall mit insgesamt drei Fahrzeugen. Eine Frau war in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Nachdem das Fahrzeug durch die Feuerwehrleute gesichert war, wurde die Fahrzeugtür mit einem hydraulischen Rettungsgerät entfernt, die verletzte Person so befreit und dem Rettungsdienst des ASB übergeben. Im Anschluss wurde durch die Feuerwehr Betriebsmittel aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Für die Zeit des Einsatzes war die Nordumgehung voll gesperrt.

Über die Unfallursache und die Schadenhöhe konnten die Brandschützer gestern keine Angaben machen. Der Einsatz war gegen 13 Uhr beendet. Die Polizei teilte zu dem Geschehen und der vermutlichen Ursache noch nichts mit.

Das könnte Sie auch interessieren