Sprengung missglückt: Seltsam gekleidetes Täter-Duo setzt Geldautomat in Brand

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Dietzenbach - Seltsam maskierte Gangster haben in einer Bank in Dietzenbach am frühen Freitagmorgen versucht, einen Geldautomat zu sprengen – allerdings vergeblich. Als der Automat und Teile des Vorraums in Brand geriet, flüchteten die Täter. Die Polizei fahndet jetzt nach ihnen.

Nach Angaben der Polizei waren die zwei noch Unbekannten bei der Tat mit einem silberfarbenen Ganzkörperanzug und roter Gesichtsmaske bekleidet. Wenige Minuten vor 5 Uhr versuchten sie, den Geldautomat der Postbankfiliale am Rathausplatz in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) zu sprengen.

Dazu wollte das Duo den Automaten wohl mit einer entzündlichen Flüssigkeit füllen. Der eingefüllte Stoff entflammte sich allerdings und setzte den Automaten sowie Teile des Vorraums in Brand. Daraufhin rannten die beiden als sehr schlank beschriebenen Täter aus dem Gebäude und riefen laut: „Feuer, Feuer!“

Polizei startet Zeugenaufruf Sie flüchteten mit einem hellen Wagen – laut Polizei ähnlich einer Limousine eines VW Passat. Einer der Täter hatte beim Weglaufen noch einen dunklen Kanister bei sich.

Die Kripo sucht im Rahmen der angelaufenen Ermittlungen dringend nach Zeugen, die etwas zu der Tat, den Gangstern oder dem Auto sagen können. Die Polizei bittet Hinweisgeber dringend, sich unter der Telefonnummer (069) 80981234 zu melden. / sar

Das könnte Sie auch interessieren