Test am Flughafen: McDonalds bringt ab heute Essen an den Tisch

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

FRANKFURT/MAIN - Wird McDonalds langsam ein ganz normales Restaurant? Zumindest testet die Burger-Kette in einer Filiale am Frankfurter Flughafen einen Tisch-Service – Gäste können dort nun auf drei Arten Bestellungen aufgeben. Hat das Konzept Erfolg, könnte es auf weitere Filialen ausgeweitet werden.

Die großen Burger-Ketten hatten es in Deutschland in den vergangenen Jahren schwer. Bei Burger King brach der Umsatz ein, nachdem Journalisten eklige Zustände in Filialen eines Franchisenehmers aufgedeckt hatten. Und auch McDonalds hatte zum kämpfen – 2013 und 2014 nahm das Unternehmen in Deutschland deutlich weniger ein.

Grund dafür sind unter anderem viele kleine Burger-Brater, die den Fastfood-Giganten mit Premium-Produkten Kunden abluchsen. McDonalds möchte diese Konkurrenz nun mit deren eigenen Waffen schlagen. Am Frankfurter Flughafen startete am Montag ein Pilotprojekt.

Die Gäste haben die Wahl

„In den mehr als 40 Jahren hat es für die Gäste von McDonalds immer die gleiche Reise durch unsere Restaurants gegeben: am Counter bestellen, bezahlen, essen, Tablett zurückbringen. Das ändert sich“, sagte Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender der deutschen Tochtergesellschaft, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Was das konkret bedeutet? In der Flughafen-Filiale können Gäste nun auf drei Weisen Burger, Getränke und Nachtisch bestellen. Am Schalter, an einem Terminal und bei einer Mitarbeiterin der Burger-Kette, die mit einem Tablet durch das Lokal läuft. Bei den beiden letztgenannten Varianten können die Gäste wählen, ob die ihre Bestellung am Schalter abholen oder diese sich an den Tisch bringen lassen.

Ausweitung denkbar

„Wir wollen erst einmal gucken, wie das Konzept angenommen wird – bisher haben wir in Deutschland keine Erfahrungen“, erfuhr fuldaerzeitung.de aus Unternehmenskreisen. Aus diesem Grund werde der Service zum Beispiel in Fulda vorerst nicht eingeführt. „Sollte das Konzept Erfolg haben, ist es allerdings denkbar, dass wir es auf zusätzliche Standorte ausweiten.“

Neben einem besseren Service möchte McDonalds künftig auch mit höherer Qualität punkten. Das heißt: Mehr Premiumprodukte auf der Speisekarte. Die Kunden dürfte das freuen. / sps

Das könnte Sie auch interessieren