1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Tödlicher Unfall in Schwalmstadt: Für Fußgängerin kommt jede Hilfe zu spät

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Eine Fußgängerin stirbt bei einem Unfall. (Symbolbild)
Eine Fußgängerin stirbt bei einem Unfall. (Symbolbild) © Hendrik Schmidt/dpa

Auf der L3155 in Schwalmstadt ereignet sich ein tödlicher Unfall. Ein Auto kollidiert mit einer Fußgängerin. Sie stirbt noch an der Unfallstelle.

Schwalmstadt – Auf der L3155 in Höhe der Abfahrt Frankenhain in Schwalmstadt kam es am Samstag (22.01.2022) gegen 18.35 Uhr zu einem tödlichen Unfall. Für eine 29-jährige Fußgängerin kam dabei jede Hilfe zu spät. Das teilte Polizeihauptkommissar Oliver Kleinert in einer Mitteilung mit.

Nach ersten Polizei-Informationen befuhr eine Frau mit ihrem Auto die L3155 aus Schwalmstadt-Treysa kommend in Richtung Gilserberg. Auf Höhe der Abfahrt kollidierte die 56-Jährige aus Gilsberg mit der Fußgängerin aus Schwalmstadt. Offenbar überquerte die junge Frau die Fahrbahn, ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Auch eine Notbremsung der 56-Jährigen konnte die Kollision nicht verhindern.

Tödlicher Unfall in Schwalmstadt: Fußgängerin stirbt noch an der Unfallstelle

Wie die Polizei weiter mitteilte, starb die 29-Jährige noch an der Unfallstelle aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Die L3155 musste bis etwa 22 Uhr gesperrt werden.

Bei Fritzlar starben mehrere Personen bei einem Frontalzusammenstoß*. Durch den heftigen Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge komplett zerstört. (kas) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant