Verkehrsverbund feiert 20. Geburtstag – Präsenz auf Festen der Region

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hofheim/Frankfurt - Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) feiert seinen 20. Geburtstag in den kommenden Monaten bei zahlreichen Festen in der Region. Höhepunkt werde die Teilnahme am Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit rund um den 3. Oktober, teilte der RMV am Mittwoch in Hofheim mit.

Genau um 0.17 Uhr am 28 Mai 1995 sei die erste RMV-Fahrkarte gelöst worden, von Mainz nach Wiesbaden. Das RMV-Ticket ersetzte damals über 100 unterschiedliche Fahrkartensysteme. Das Verbundgebiet umfasst mit rund 14.000 Quadratkilometern fast zwei Drittel von Hessen, fünf Millionen der sechs Millionen Hessen leben dort.

Jedes Jahr wuchs die Zahl der Fahrgäste, heute benutzen täglich rund 2,5 Millionen Menschen Busse und Bahnen des RMV. Mit 715 Millionen Fahrgästen wurde 2014 die höchste Fahrgastzahl seit Gründung des Verbundes gezählt. 27 Gesellschafter gehören dem RMV an – von Fulda bis Wiesbaden und von Marburg bis zum Odenwaldkreis – darunter auch das Land Hessen.

In den kommenden Monaten werde der RMV auf vielen Festen, Sportveranstaltungen und Aktionstagen in der ganzen Region unterwegs sein, um sich bei seinen Fahrgästen für die Treue in den vergangenen 20 Jahren bedanken, sagte Geschäftsführer Knut Ringat laut Mitteilung. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren