Eine Alarmsirene steht auf einem Hausdach
+
Bei dem ersten bundesweiten Probealarm am 10. September 2020 sollen unterschiedliche Warnmöglichkeiten für den Katastrophenfall getestet werden.

Bundesweiter Probealarm

Bundesweiter Warntag 2020: Darum heulen die Sirenen in Offenbach nicht

  • Jessica Sippel
    vonJessica Sippel
    schließen

Deutschland übt den Notfall: Beim Warntag 2020 ertönen zeitgleich Sirenen, Fernsehen und Radio unterbrechen ihr Programm – auch in Hanau und Darmstadt. Nur in Offenbach läuft es etwas anders.

  • Beim Warntag 2020 gibt es einen deutschlandweiten Probealarm
  • Auch Hanau werden Sirenen aktiviert, in Offenbach nicht, in Darmstadt gibt es Änderungen
  • Wir erklären, worum es am Donnerstag geht

Ob Naturkatastrophen, Chemiekatastrophen oder Terroranschlag: Die Bevölkerung muss gewarnt werden, wenn Gefahr droht. Eigentlich sind Sirenen nichts, was man gerne hört. Aber sie sind sehr wichtig, denn sie warnen in Notfällen und wecken die Bevölkerung nachts zur Not auch auf. Und genau darum geht es beim ersten deutschlandweiten Warntag 2020 am Donnerstag, 10. September 2020. Auch in Offenbach, Hanau und Darmstadt findet der Warntag statt – in Offenbach allerdings ohne Sirenen.

Um genau 11 Uhr geht es los. Zeitgleich ertönt in ganz Deutschland in allen Landkreisen und Kommunen ein Probealarm mit allen vorhandenen Warnmitteln und Warnmöglichkeiten über alle verfügbaren Kommunikationskanäle, wie die Bundesregierung mitteilt. Die jeweiligen örtlichen Behörden entscheiden aber selbst, wie der Warntag bei ihnen stattfindet. Zu den Warnmöglichkeiten gehören zum Beispiel:

  • Sirenen
  • Fernsehen
  • Radio
  • Warn-Apps
  • Lautsprecherwagen
  • soziale Medien
  • digitale Werbetafeln

Deswegen wurde der deutschlandweite Warntag 2020 am Donnerstag eingeführt

Am Warntag 200 unterbrechen Fernsehen und Radio ihr Programm für eine Katastrophenwarnung, bestimmte Apps schicken ebenfalls Warnungen an die Smartphone-Nutzer. Das alles soll in allen 16 Bundesländern gleichzeitig stattfinden. Entwarnt wird etwa 20 Minuten später mit einem einminütigen Dauerton. Dieser bedeutet, dass keine Gefahr mehr besteht.

Hintergrund des deutschlandweiten Warntages 2020 ist vor allem eine Sensibilisierung der Bevölkerung: Was bedeuten die verschiedenen Warnsignale? Wie verhalte ich mich im Notfall? Wie wird die Bevölkerung erfolgreich gewarnt? Auch in Frankfurt werden die Sirenen Heulen.

So läuft der Warntag 2020 in Offenbach ab: Stadt hat keine eigene Sirenen

In Offenbach wird der Warntag 2020 ein bisschen stiller ablaufen als in anderen Städten in Hessen. Der Grund ist simpel und banal: In der Stadt Offenbach gibt es keine Sirenenanlagen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Das bestätigt auch Marcel Reuter, Sachbearbeiter für Katastrophenschutz in Offenbach auf Anfrage. Deshalb findet der Warntag 2020 in Offenbach ohne Sirenengeheul statt. Die Stadt warnt dafür aber über ihre Homepage und Social-Media-Kanäle. Der Warntag findet als ein reiner Informations- und Sensibilisierungstag statt, heißt es vonseiten der Stadt.

Die Bürgerschaft höre Sirenen aber gegebenenfalls aus den umliegenden Kommunen. Von der Zentralen Leitstelle Dietzenbach aus ist zum Beispiel geplant, alle kommunalen Sirenen auszulösen, wie Kreisbrandinspektor Ralf Ackermann in einer Mitteilung des Kreises mitteilt.

Der Warntag sei wichtig, denn er trage zur Sensibilisierung der Bevölkerung für unterschiedliche Warnmöglichkeiten und ihre Bedeutung bei, heißt es auf der Webseite der Stadt Offenbach.

20 Sirenen beim Warntag 2020 in Hanau

Es sei wichtig, egal bei welcher Gefahr, die Bevökerung so schnell es geht zu informieren, sagt die Stadtverwaltung Hanau. Deshalb werden in Hanau am Donnerstag alle 20 verfügbaren Sirenen aktiviert, teilt einerseits die Feuerwehr Hanau auf Twitter sowie die Stadt Hanau mit. Neben den klassischen Einheitssirenen, kommen am Warntag 2020 auch neue, elektronische Hochleistungssirenen zum Einsatz . Letztere seien auch bei einem Stromausfall mehrere Wochen betriebsbereit, erklärt die Stadtverwaltung. Jeden Samstag würden sie einer Funktionskontrolle unterzogen werden. Die Sirenen könnten einzeln, in Gruppen und alle auf einmal ausgelöst werden.

Zur Warnung vor Gefahren aber auch grundsätzlich empfehle die Feuerwehr Hanau die hessische Warn-App, sagt Peter Hack, Leiter des Hanauer Brandschutzamtes. Die App-Nutzer, auch von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes (NINA), bekämen darüber hinaus gegen 10.30 Uhr eine ergänzende Vorab-Meldung. Die Entwarnung per App kommt um 11.20 Uhr.

Warntag 2020 ersetzt in Darmstadt regulären Sirenentest

Jeden ersten Mittwoch im Quartal heulen in Darmstadt normalerweise die Sirenen. Schon seit langen wird speziell an diesem Tag die Funktionsfähigkeit der Sirenen in einem Probealarm geprüft. Doch der für Oktober angesetzte Probealarm entfällt. Dafür nimmt Darmstadt am deutschlandweiten Warntag teil. Laut der Stadt und Feuerwehr Darmstadt beginnt der Probealarm in Hessen um 11.05 Uhr.

Die Feuerwehr Darmstadt hat zudem einen Info-Flyer erstellt, in dem erklärt wird, was bei einem Sirenenalarm zu beachten ist. Außerdem informiert die Stadt Darmstadt in ihrer kostenlosen Bürgerinformations- und Warn-App (BIWAPP) über aktuelle Gefahren.

Darum gibt es den bundesweiten Warntag

Durch den Warntag soll die allgemeine Akzeptanz und das Wissen über die verschiedenen Warnformen und Notlagen erhöht werden. Auch sollen die Fähigkeiten der Menschen zum Selbstschutz im Ernstfall gestärkt werden. Die Funktion und der Ablauf verschiedener Warnungen soll besser verständlich werden, zudem werden beim Warntag die technischen Voraussetzungen für einen solchen bundesweiten Ausnahmezustand geprüft.

Der Hintergrund zum Warntag ist die zunehmende Anzahl von Naturkatastrophen und andere Bedrohungen wie Terroranschläge (Halle 2019, Hanau 2020), erklärt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Dort gibt es auch weitere Informationen über die verschiedenen Arten von Gefahren, vor denen gewarnt wird und welche Behörden für welche Warnungen zuständig sind. (Von Jessica Sippel)

Das könnte Sie auch interessieren