Symbolfoto: dpa

Weltkriegsbombe in Hanau entschärft - Verkehr wieder freigegeben

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hanau - Nach der erfolgreichen Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Hanau sind die Sperrungen für den Bahn- und Straßenverkehr am Dienstagabend wieder aufgehoben worden.

Der 50 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war zuvor auf dem Gelände der ehemaligen Pioneer-Kaserne von Fachleuten des Kampfmittelräumdienstes unschädlich gemacht worden, wie die Stadt mitteilte. Auf dem früheren Kasernengelände entsteht ein neues Wohnquartier. Der Blindgänger war am Montag entdeckt worden. Es war nicht der erste Bombenfund in jüngster Vergangenheit in Hanau.

Nach der Entschärfung konnten auch Anwohner rund um den Fundort wieder zurück in ihre Häuser. Rund um die Fundstelle war ein Sicherheitsbereich mit einem Radius zwischen 300 und 500 Metern Größe evakuiert worden. 700 Menschen waren nach Angaben der Stadt davon betroffen.

Für die Zeit der Entschärfung ruhte der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Frankfurt und Fulda. Zudem musste die Bundesstraße 43a ab der Anschlussstelle Hanau Hauptbahnhof in Richtung Hanauer Kreuz und in Richtung Dieburg ab Hanau-Wolfgang gesperrt werden. Stadt- sowie Regionalbusse wurden umgeleitet. / dpa, lio

Das könnte Sie auch interessieren