1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Windkraft: Al-Wazir sieht keinen Dissens mit Beuth

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

- Wiesbaden (dpa/lhe) - In der Frage der Windkraft sieht Hessens grüner Energieminister Tarek Al-Wazir keinen Dissens mit CDU-Innenminister Peter Beuth. Dieser sei an einem Beschluss des CDU-Kreisverbands Rheingau-Taunus, den Abstand von Windrädern im Siedlungsbereich auf 2000 Meter zu vergrößern, nicht beteiligt gewesen, sagte Al-Wazir am Dienstag im Landtag.

Dies habe ihm Beuth, der stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands ist, «glaubhaft» versichert. Auf Fragen des SPD-Abgeordneten Timon Gremmels betonte Al-Wazir aber, dass der 1000-Meter-Abstand in Hessen weiter gelte. So steht es auch im schwarz-grünen Koalitionsvertrag. Allerdings sei es erlaubt, dass nicht alle die Energiewende mit derselben Begeisterung vorantrieben, meinte der Grünen-Politiker.

Auch interessant