Zehn Millionen Euro für Sanierung von Schlössern und Burgen

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Wiesbaden - Mit zehn Millionen Euro will Hessen bis zum Jahr 2019 die Schlösser und Burgruinen des Landes sanieren. Das Programm umfasst 28 Vorhaben an 21 Standorten zwischen Bensheim und Kassel, wie Kunstminister Boris Rhein (CDU) am Dienstag in Wiesbaden ankündigte.

Zentraler Bestandteil sind auch Umbaumaßnahmen, um die landeseigenen Kulturdenkmäler behindertenfreundlicher zu machen. Das meiste Geld (1,5 Millionen) fließt in das stark baufällige frühere Kloster Konradsdorf in Ortenberg in der Wetterau.

Mit einer Million Euro profitiert das Schloss Erbach im Odenwald. Dort wird das Deutsche Elfenbeinmuseum einziehen. Im Rokoko-Schloss Wilhelmsthal bei Kassel werden die Wachthäuser restauriert und zum Besucherzentrum umgebaut. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren