Kreis Hersfeld-Rotenburg verschärft Corona-Regeln: Das ändert sich in Kindergärten

Bürgermeister-Entscheidung

Kreis Hersfeld-Rotenburg verschärft Corona-Regeln: Das ändert sich in Kindergärten

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg reagieren nun die 20 Bürgermeister auf die stetig steigenden Corona-Zahlen: Neuregelungen in Kindergärten, Sportstätten …
Kreis Hersfeld-Rotenburg verschärft Corona-Regeln: Das ändert sich in Kindergärten
Gascade will neue Verdichterstation in Reckrod - Verhandlung mit Eigentümern

Vorstellung am 25. Januar

Gascade will neue Verdichterstation in Reckrod - Verhandlung mit Eigentümern
Das Kasseler Versorgungsunternehmen Gascade arbeitet derzeit daran, dass das Planungsverfahren für die Erweiterung der Gas-Verdichterstation im Eiterfelder Ortsteil Reckrod (Hessen) beantragt werden kann.  
Gascade will neue Verdichterstation in Reckrod - Verhandlung mit Eigentümern

Neuer Paragraph

Chip- und Kastrationspflicht für Katzen: Haunetal setzt auf klare Regeln
Chip- und Kastrationspflicht für Katzen: Haunetal setzt auf klare Regeln

3500 Euro Schaden

Auto stößt mit Mofa zusammen - Zwei Jugendliche verletzt
Auto stößt mit Mofa zusammen - Zwei Jugendliche verletzt

Neuer Kreisel

Bauarbeiten in der Klingelstraße: Zwangspause durch Frost und Schnee
Bauarbeiten in der Klingelstraße: Zwangspause durch Frost und Schnee

Das Hünfelder Land

Das Hünfelder Land liegt in Hessen in der Rhön zwischen Bad Hersfeld, Fulda und Bad Salzungen (Thüringen) und ist fast identisch mit der Kegelspiel-Region. Die Stadt Hünfeld hat 16.500 Einwohner. Point Alpha liegt im Hünfelder Land. Alle wichtigen News aus dem Hünfelder Land lesen Sie auf fuldaerzeitung.de

Frauenärztin bald in Rasdorf

Gynäkologische Praxis im Hünfelder Ärztehaus schließt Ende März

„Frauenarztpraxis“ – dieses Schild am Ärztehaus in Hünfelds Nüster Straße wird bald Geschichte sein. Denn die Praxis dort wird Ende März schließen. …
Gynäkologische Praxis im Hünfelder Ärztehaus schließt Ende März

Deutlicher Wahlsieg

Stephan Bolender wird neuer Bürgermeister der Gemeinde Hauneck
Stephan Bolender (SPD) wird der neue Bürgermeister der Gemeinde Hauneck im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Der 52-Jährige wurde am Sonntag mit 74,01 …
Stephan Bolender wird neuer Bürgermeister der Gemeinde Hauneck

Lernen im Ruhestand

Uta Eddeling aus Hünfeld ist Pilz-Expertin - Suche lohnt auch im Winter

„Welcher Pilz ist das?“ Um Uta Eddeling mit dieser Frage zu verunsichern, muss man schon auf eine echte Rarität stoßen. Denn die 64-Jährige aus Nüst …
Uta Eddeling aus Hünfeld ist Pilz-Expertin - Suche lohnt auch im Winter

A4 nahe Kirchheim gesperrt

Kleintransporter verursacht Unfall und flüchtet - 56-Jähriger verletzt

Auf der A4 bei Kirchheim wurde ein 56-Jähriger am Freitagabend bei einem Unfall verletzt. Ein weißer Kleintransporter flüchtete von der Unfallstelle. …
Kleintransporter verursacht Unfall und flüchtet - 56-Jähriger verletzt

„Keine andere Wahl“

Keine Fastnacht in Hünfeld - Bürgermeister Tschesnok teilt Absage mit

Keine Fastnacht in Hünfeld - Bürgermeister Tschesnok teilt Absage mit

Lkw darf weiterfahren

140 Ferkel mehr als erlaubt: Polizei stoppt Tiertransport auf der A7

Die Polizei hat auf der Autobahn A7 einen Lastwagen angehalten, der 140 Ferkel mehr geladen hatte als zulässig. Die Beamten vom Polizeipräsidium …
140 Ferkel mehr als erlaubt: Polizei stoppt Tiertransport auf der A7

Positive Resonanz

Standort-Entscheidung in Bad Hersfeld: Weihnachtsmarkt bleibt im Stiftsbezirk

Auch zukünftig soll in Bad Hersfeld der „Weihnachtsmarkt der Träume“ im Stiftsbezirk rund um die Ruine stattfinden. Das hat der Magistrat der …
Standort-Entscheidung in Bad Hersfeld: Weihnachtsmarkt bleibt im Stiftsbezirk

Betrieben durch Stadtwerke

Klimaziele von Minister Habeck: Hünfeld setzt bereits seit Jahren auf Solarenergie

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck drückt zum Erreichen der Klimaziele auf die Tube. Die Bedeutung der regenerativen Energien nimmt zu. Auf der Rechnung stehen auch Solaranlagen – nicht nur auf öffentlichen oder privaten Dächern, sondern auch auf Freiflächen. 
Klimaziele von Minister Habeck: Hünfeld setzt bereits seit Jahren auf Solarenergie

Kindergruppe aufgelöst

Corona ging an die Kondition: Silgeser Volkstanzgruppe freut sich über jedes neue Mitglied

Es wird geprobt, über Schrittreihenfolgen gegrübelt und ganz viel gelacht: In den Proben der Nässetaler Volkstanzgruppe geht es immer vergnügt her und Gemeinschaft wird hier groß geschrieben.
Corona ging an die Kondition: Silgeser Volkstanzgruppe freut sich über jedes neue Mitglied

Scheibe zerschlagen

Polizei schnappt Tankstellen-Räuber - mit Eisenstange und Softair-Waffe bewaffnet

Ein Tankstellen-Räuber ist in Osthessen von der Polizei geschnappt worden. Der 20-jährige Mann war mit einer Eisenstange und Softair-Waffe bewaffnet. Er hatte die Eingangstür der Tankstelle bei seinem Verbrechen zerschlagen.
Polizei schnappt Tankstellen-Räuber - mit Eisenstange und Softair-Waffe bewaffnet

Miteinander von Völkern

„Eine weltoffene Kleinstadt“ - So definiert sich Hünfeld in seinem Leitbild

„Eine weltoffene Kleinstadt“ - So definiert sich Hünfeld in seinem Leitbild

Planungsauftrag vergeben

Straße, Gehweg, Parken: Landerneau-Allee wird gründlich saniert

Die Landerneau-Allee in Hünfeld soll von Grund auf erneuert werden. Dazu hat der Magistrat jetzt die Planungsaufträge an ein Ingenieurbüro vergeben.
Straße, Gehweg, Parken: Landerneau-Allee wird gründlich saniert

Kreis Fulda fördert

59 Vereine aus Hünfeld erhalten Corona-Gelder

Zur Förderung der Jugendarbeit in Vereinen hat der Landkreis Fulda jetzt rund 68.800 Euro an Hünfelder Vereine ausgeschüttet. Damit sollen die Folgen der anhaltenden Corona-Pandemie für die Vereine gelindert werden.
59 Vereine aus Hünfeld erhalten Corona-Gelder

Rad abgerissen

Autofahrer will Fuchs ausweichen und landet im Acker

Weil er einem Fuchs ausweichen wollte, ist ein 32-jähriger Autofahrer am frühen Sonntagmorgen in der Gemeinde Haunetal in einem Acker gelandet.
Autofahrer will Fuchs ausweichen und landet im Acker

Das Hünfelder Land

Das Hünfelder Land liegt in Hessen im Nordwesten der Rhön zwischen Bad Hersfeld im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Fulda im Landkreis Fulda und Bad Salzungen im Wartburgkreis (Thüringen). Zum Hünfelder Land, das kein Gebiet mit fest definierten Grenzen ist, gehören neben der Stadt Hünfeld die Kommunen Eiterfeld, Burghaun, Rasdorf und Nüsttal, aber auch noch Teile von Haunetal, Hauneck, Schenklengsfeld, Hohenroda und vom Geisaer Land mit der Point-Alpha-Stadt Geisa sowie Buttlar.

Aktuelle News zum Hünfelder Land - Politik, Tourismus, Wirtschaft, Sport


Für was ist das Hünfelder Land bekannt? Es ist weitestgehend deckungsgleich mit der Kegelspiel-Region – eine Anordnung kegelförmiger Vulkanberge im nordwestlichen, flachsten Teil der Rhön, der sogenannten Kuppenrhön (im Unterschied zur höher gelegenen Hochrhön). Der Sage nach betrieben Riesen dort eine Kegelbahn mit dem Stoppelsberg als Kugel. Auf die Kegelbahn-Sage nimmt ein Kegel-Kunstwerk von Gerhard Jürgen Blum-Kwiatkowski in einem Kreisverkehr in Hünfeld Bezug.

Zum Hessischen Kegelspiel gehören die folgenden Berge: Soisberg (629,9 Meter), Stallberg (552,9 Meter), Appelsberg (531,5 Meter), Rückersberg (524,7 Meter), Kleinberg (521,5 Meter), Wisselsberg (517,8 Meter), Hübelsberg (479,8 Meter), Morsberg (466,4 Meter), Lichtberg (465 Meter) und Gehilfersberg (456 Meter). Zur Kuppenrhön, einem Gebiet, zu dem weite Teile vom Hünfelder Land gehören, zählen sich Friedewald, Hohenroda, Schenklengsfeld, Heringen (Werra) und Philippsthal (Werra).

Zentrum im Hünfelder Land ist die Stadt Hünfeld. Neben dem Stadtteil Mitte gibt es die Stadtteile Dammersbach, Großenbach, Kirchhasel, Mackenzell, Malges, Michelsrombach, Molzbach, Nüst, Oberfeld, Oberrombach, Roßbach, Rudolphshan, Rückers und Sargenzell. Wie viele Einwohner hat Hünfeld? Nach eigenen Angaben hat die Stadt 16.500 Einwohner (Stand: 11. Oktober 2021). Die Stadt wird auch Konrad-Zuse-Stadt genannt. Der Computer-Erfinder und Ehrenbürger der Stadt lebte von 1956 bis zu seinem Tod 1995 in Hünfeld.

Stadtname: Hünfeld
Bundesland: Hessen
Größe (Einwohner): 16.500 (Stand: 11. Oktober 2021)
Höhe: 261 m ü. NHN
Fläche: 119,8 km2
Vorwahl, Autokennzeichen: 06652, FD, HÜN
Bürgermeister: Benjamin Tschesnok (CDU), seit April 2020

Welcher Fluss fließt durch Hünfeld? Hünfeld liegt an dem Fluss Haune. Die Haune entspringt im Naturpark Hessische Rhön und im Biosphärenreservat Rhön in Künzell-Dietershausen auf dem Giebelrain. Sie mündet in Bad Hersfeld in die Fulda. Wie groß ist Hünfeld? Von der Fläche her ist das Mittelzentrum im Hünfelder Land 119,8 Quadratkilometer groß und damit eine der größten Flächenstädte in Hessen. Die Stadt liegt 261 Meter über dem Meeresspiegel.

Im Hünfelder Land gab es bis zur Gebietsreform 1972 den Landkreis Hünfeld (heute noch als Altkreis Hünfeld bezeichnet). Der Kreissitz war in Hünfeld. 36.000 Menschen lebten in dem 425,2 Quadratkilometer großen Altkreis mit dem Kfz-Zeichen HÜN. Das Gebiet des ehemaligen Landkreises gehört heute überwiegend zum Landkreis Fulda. Das Gebiet der heutigen Gemeinde Haunetal wurde an den Landkreis Hersfeld-Rotenburg abgegeben, genau wie Erdmannrode (dann in die Gemeinde Schenklengsfeld eingegliedert) sowie Bodes und Fischbach (nun beide Hauneck).

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Hünfeld als „Campus Unofelt“ (Feld an der Haune) 781, als Karl der Große das Gebiet der Abtei Fulda übereignete. Kurz danach entstand im Hünfelder Land ein Benediktiner-Nebenkloster, woraus sich die Stadt entwickelte. Um die Jahrtausendwende gab es zwei Kirchen, die Stiftskirche und die Vorgängerkirche der heutigen Stadtpfarrkirche. 1244 bekam das an der Handelsstraße Antsanvia (Main–Eisenach) und der Via Regia (Paris/Antwerpen–Köln–Frankfurt–Leipzig–Krakau) gelegene Hünfeld das Marktrecht, 1310 das Stadtrecht. Kaiser Napoleon zog auf seinen Feldzügen neun Mal durch Hünfeld.

Bei einem Großbrand am 29. Oktober 1888 wurde der gesamte Stadtkern zerstört. In der Folgezeit entstanden zahlreiche Bauten, wie das Rathaus oder das katholische Bonifatiuskloster der Oblaten. In der Stadt im Hünfelder Land gibt es ein Hallenbad und mit dem Sportbad Haselgrund auch ein Freibad. Weitgehend auf der Trasse der ehemaligen Bahnstrecke Hünfeld–Wenigentaft–Mansbach verläuft zwischen Hünfeld und Rasdorf der 27 Kilometer lange Kegelspiel-Radweg.

Hünfelder Land: Was sind die Sehenswürdigkeiten in Hünfeld?


Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Hünfeld? Außer den bereits genannten gibt es in der Stadt im Hünfelder Land das Museum Modern Art und das Konrad-Zuse-Museum. Der Erbauer des weltweit ersten funktionsfähigen Computers – der Z3 von 1941 – lebte in Hünfeld, 1976 erhielt er das Ehrenbürgerrecht. Seit 2006 heißt Hünfeld durch einen Erlass des damaligen Hessischen CDU-Innenministers Volker Bouffier offiziell „Konrad-Zuse-Stadt".

Überregional bekannt ist das Gaalbernfest im August/September. „Gaalbern" bedeutet in Rhöner Mundart „gelbe Birne". 1765 hatten die Hünfelder, die damals einen Rebellen-Ruf in Fulda hatten, Fürstbischof Heinrich von Bibra mit einer ironischen Anmerkung das Obst geschenkt. Seitdem ist „Gaalbern“ ein Spitzname im Hünfelder Land. In der Stadt gibt es zudem die einzig verbliebene Einsatzabteilung der Bundespolizei in Hessen. Die 2005 fertig gestellte Justizvollzugsanstalt ist die erste teilprivatisierte Justizvollzugsanstalt (JVA) in Deutschland.

Was wird in Hünfeld gebaut? Nach dem Zweiten Weltkrieg war die weltbekannte und in Sachsen gegründete Haarkosmetikfirma Wella der größte Arbeitgeber. Mehr als 1000 Mitarbeiter in waren in ihrer Produktionsstätte beschäftigt. Wella wurde 2015 vom US-amerikanischen Konzern Coty übernommen. Mitte 2018 schloss Coty das Werk. Bis 2023 will der Lebensmittelhändler Tegut aus Fulda an der Autobahn A7 in Hünfeld-Michelsrombach ein Logistikzentrum bauen. Im Logistikpark Hessisches Kegelspiel sollen dann 800 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt sein.

Eine der Kommunen im Hünfelder Land ist Rasdorf mit 1700 Einwohnern. Das Hessische Innenministerium verlieh Rasdorf 2015 die Bezeichnung Point-Alpha-Gemeinde. Rasdorf liegt unmittelbar an der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen im Biosphärenreservat Rhön. „Point Alpha“ war bis zur Wende 1989 einer von vier US-Beobachtungsstützpunkten an der hessischen innerdeutschen Grenze.

Das Hünfelder Land war bis zum Ende der DDR eine Zonenrandregion. Während des Kalten Krieges galt die Kegelspiel-Region mit als die als gefährlichster Punkt. Im Bereich des sogenannten „Fulda Gap“ wurde der Ausbruch eines Dritten Weltkrieges befürchtet. Heute ist „Point Alpha“ der Name einer Mahn-, Gedenk- und Begegnungsstätte an der Straße zwischen Geisa im Wartburgkreis (Thüringen) und Rasdorf (Hessen).

Nördlich von Rasdorf im Hünfelder Land liegt die Marktgemeinde Eiterfeld, ebenfalls an der Grenze zum Landkreis Hersfeld-Rotenburg (Hessen) und zum Wartburgkreis (Thüringen). Der Name Eiterfeld stammt von dem Flüsschen Eitra. Sich selbst bezeichnet die 7000-Einwohner-Gemeinde auch als der „Perle des Hessischen Kegelspiels“. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem der Soisbergturm und die Burg Fürsteneck.

Eine weitere Kommune im Hünfelder Land ist Burghaun, wie Eiterfeld ebenfalls Marktgemeinde. Wie der Name andeutet, liegt der 6400-Einwohner-Ort an der Haune. Burghaun grenzt unter anderem an Haunetal (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) und an die Stadt Schlitz im Vogelsbergkreis. Auf dem Gemeindegebiet von Burghaun befindet sich an der Autobahn A7 die Tank- und Rastanlage Großenmoor.

Nüsttal liegt im Hünfelder Land zwischen Hünfeld und Hilders. Die 2800-Einwohner-Gemeinde ist nach der Nüst – einem Nebenfluss der Haune – benannt. Im Nüsttal befindet sich neben den Dörfern Gotthards, Morles, und Silges auch Rimmels. Die „Hahner Twins“, die Marathon-Olympateilnehmerinnen und Zwillingsschwestern, Lisa Hahner und Anna Hahner, wuchsen dort auf. Die Ortsteile Hofaschenbach, Mittelaschenbach und Oberaschenbach liegen im Tal des Aschenbaches, der in die Nüst mündet. Nüsttal-Haselstein liegt an der Hasel unterhalb der Burgruine Haselstein.

Kultgetränk im Hünfelder Land ist der „Aha Excelsior“ – ein Kräuterlikör mit einem Alkoholgehalt von 38 Prozent. Im 17. Jahrhundert hatten Franziskanermönche vom Kloster Frauenberg in Fulda das Rezept entwickelt. 1843 erwarb der Gewürzhändler Franz Carl Aha die Rezeptur. 2019 kaufte die Gründerfamilie in Person von Michael und Markus Aha die Aha-Likör Gesellschaft mbH von der Stadt Hünfeld zurück, die diese 1991 erworben hatte. Die Schlitzer Destillerie stellt den „Aha Excelsior“ her. (sar)