Symbolfoto: dpa

82-Jähriger wendet verbotswidrig auf B 27: Vier Verletzte und 25.000 Euro Schaden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Vier Personen sind bei einem Unfall auf der B 27 bei Hünfeld am frühen Samstagabend verletzt worden. Zwei Pkw waren zusammengestoßen. Ein 82 Jahre alter Autofahrer hatte offenbar verbotswidrig wenden wollen. Das berichtete die Polizei.

Der Unfall hatte sich gegen 17 Uhr am Samstag ereignet. In Höhe der Anschlussstelle Hünfeld Süd waren zwei Autos kollidiert. „Vermutlich wollte der Führer eines Pkw verbotswidrig wenden“, sagte ein Polizeisprecher.

Dabei sei es zum Zusammenstoß mit einem auf dem linken Fahrstreifen folgenden Wagen gekommen. Später präzisierte die Polizei: Ein 82-jähriger Daimler Benz Fahrer aus Petersberg benutzte den rechten von zwei Fahrstreifen und versuchte über den linken Fahrstreifen und die Gegenfahrbahn verbotswidrig zu wenden oder die Bundesstraße über die gegenüberliegende Ausfahrt zu verlassen.

Der Mercedes des Rentners kollidierte mit dem Audi eines 33-jährigen Burghauners. Beide Fahrzeuge schleuderten quer über die Fahrbahn. Der Audi stieß gegen die linke Leitplanke. Beide Wagen blieben total beschädigt auf der B 27 liegen.

Der 82-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Hünfeld aus dem Fahrzeug geschnitten werden. „Nach den ersten Informationen sind die Verletzungen bei allen Unfallbeteiligten glücklicherweise nicht schwerwiegend“, teilte die Polizei mit.

In dem Audi befanden sich neben dem Fahrer noch eine 28-jährige Bad Hersfelderin mit ihrer dreijährigen Tochter. Die Verletzten wurden von Rettungswagen aus Hünfeld und Fulda in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Es entstand ein Sachschaden über 25.000 Euro.

Unter anderem waren zwölf Feuerwehrleute der Feuerwehr Hünfeld, Rettungswagen aus Hünfeld und Fulda und der Rettungshubschrauber Christoph 28 eingesetzt. Die Bundesstraße war über eine Stunde lang gesperrt. Gegen den 82-jährigen mutmaßlichen Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet. / sar

Das könnte Sie auch interessieren