Zu einem Unfall im Baustellenbereich ist es auf der A7 bei Großenmoor gekommen. Ein Auto kollidierte dort mit einem Sattelzug.
+
Zu einem Unfall im Baustellenbereich ist es auf der A7 bei Großenmoor gekommen. Ein Auto kollidierte dort mit einem Sattelzug.

28.000 Euro Schaden

14 Kilometer Stau nach Unfall an Baustelle auf A7: Auto kollidiert auf Autobahn mit Sattelzug – drei Verletzte

Unfall an einer Baustelle auf der A7 bei Großenmoor: Ein 78 Jahre alter Autofahrer stieß dort mit seinem Wagen gegen einen Sattelzug. Die Autobahn musste zwei Stunden voll gesperrt werden.

  • Bei einem Unfall auf der Autobahn A7 zwischen Fulda und Niederaula sind drei Menschen verletzt worden.
  • Ein 78 Jahre alter Autofahrer aus Fulda stieß in einer Baustelle im Bereich der Rastanlage Großenmoor mit seinem Wagen gegen einen Sattelzug.
  • Die A7 musste mehr als zwei Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Stau in einer Länge von 14 Kilometern.

Burghaun - Wie Polizeiautobahnstation Petersberg am Dienstagmorgen mitteilte, war es zu dem Unfall am Montag gegen 16.40 Uhr gekommen. Ein 78-jähriger Mann aus dem Landkreis Fulda fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn aus Richtung Hünfeld/Schlitz kommend in Fahrtrichtung Niederaula.

Autofahrer stößt an Baustelle mit Sattelzug zusammen – drei Verletzte 

Mit in seinem Wagen saß seine 79-jährige Ehefrau. Der Fuldaer nutzte mit seinem Auto den linken von zwei Fahrstreifen. Im Bereich einer Baustelle, kurz nach der Tank- und Rastanlage Großenmoor, kam er mit seinem Pkw nach rechts von seinem Fahrstreifen ab und kollidierte dort mit einem in gleicher Richtung auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug.

Der 61-jährige Führer des Sattelzuges aus Münnerstadt versuchte noch auszuweichen und touchierte die am rechten Fahrbahnrand befindliche Schutzplanke. Der Pkw drehte sich auf der Fahrbahn um die eigene Achse und kam quer auf der Fahrbahn (über beide Fahrstreifen hinweg) zum Stehen.

Autobahn A7 für zwei Stunden voll gesperrt

Der 78 Jahre alte Autofahrer und seine Ehefrau sowie der Führer der Sattelzugmaschine wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen zur weiteren medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus. Die Autobahnpolizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 28.000 Euro.

Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Behinderungen. Die Autobahn A7 war in nördlicher Richtung für einen Zeitraum von über zwei Stunden voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von rund 14 Kilometern. Neben der Autobahnpolizei Petersberg waren noch zwei Rettungswagen sowie zwei Abschleppdienste im Einsatz. (sar)

Lesen Sie hier auch: Schockmoment für Fahrer (50) und Beifahrer (15) – Auto stößt auf A66 frontal mit Sattelzug zusammen. Und auch hier: Ford Mustang fährt auf Überholspur auf Ford Transit auf – zwei Verletzte, PS starker Sportwagen total demoliert. Sowie hier: Wagen mehrfach überschlagen: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der Hochrhönstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema