Foto: Stadt Hünfeld

Adventsmarkt lockt ab Freitag drei Tage lang mit vielen Attraktionen nach Hünfeld

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Schon zum vierten Mal wird es am ersten Adventswochenende in Hünfeld den Adventsmarkt geben. Vor allem für Familien mit Kindern gibt es wieder ein abwechslungsreiches Programm, teilte die Stadt Hünfeld mit.

Wegen der Baustelle im Rathaus werden die meisten Aktivitäten allerdings auf dem Hünfelder Anger und in der unteren Hauptstraße stattfinden, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch der Verein Hünfelder City-Marketing bringt sich wieder in den Adventsmarkt ein, der durch die Stadtwerke Hünfeld unterstützt wird.

Der Markt beginnt am Freitag, 29. November, ab 15 Uhr mit der Eröffnung der Verkaufsstände. Um 15 Uhr findet zudem in der neuen Stadtbibliothek in der Kaiserstraße eine Vorleseaktion statt – Lese-Oma Renate Lang liest für Kinder ab drei Jahren vor.

Bürgermeister-Duo schiebt Pyramide an

Gegen 16 Uhr soll in der Hauptstraße die große erzgebirgische Weihnachtspyramide angeschoben werden. Dabei wird Bürgermeister Stefan Schwenk Unterstützung von seinem früheren Amtskollegen Bernd Roßberg aus der Partnergemeinde Steinberg im Vogtland erhalten, der mit einer Delegation zum Adventsmarkt anreisen wird.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung durch die Alphorngruppe Siebenschläfer aus Geisa und den Kinderchor der Johann-Adam-Förster-Schule. Ab 16.30 Uhr sorgt der Zauberer Martino für Unterhaltung für die jüngsten Gäste im Pagodenzelt auf dem Anger und abends ab 18 Uhr spielt die Musikformation Easy-Jazz mit Frank Tischer auf.

Samstagnachmittag kommt der Nikolaus

Samstag öffnen die Stände bereits gegen 13 Uhr. Zum Auftakt spielt die Stadtkapelle Hünfeld auf. Im Stiftsgewölbe gibt es von 14 bis 17 Uhr Basteln und Kinderschminken für die jüngsten Besucher. Gegen 14.30 Uhr kommt der Nikolaus mit seinem Schlitten und echten Rentieren auf den Markt.

Im Pagodenzelt bietet ab 15 Uhr die Firma Daniel eine Fotoaktion an und ab 17 Uhr gibt es auf dem Anger eine Après-Ski-Party mit Sören Richter. Das Programm am Sonntag startet ab 12 Uhr mit der Öffnung der Stände. Von 12.15 bis 13.15 Uhr sind Piano’n Voices dort zu hören.

Bauchredner und Feuerzauberer

Ab 14 Uhr spielt der Sound-Express der Wigbertschule gemeinsam mit Musikern der Vinzenz-von-Paul-Schule auf. Das Stiftsgewölbe öffnet seine Pforten für kreatives Basteln und Kinderschminken ab 14 Uhr. Ab 15.30 Uhr tritt ein Bauchredner und Feuerzauberer auf dem Anger auf. Ab 17 Uhr sorgt dann die Musikformation 3-Klang mit Frank Tischer für den musikalischen Ausklang.

An den Ständen wird Kunstgewerbliches und Kulinarisches angeboten. Mit dabei sind die Arbeitstherapie der JVA, die Evangelische Kirchengemeinde, die Firma Kreativ Kerzendesign, Mediana Seniorenresidenz und am Sonntag auch Frauen vom PIT-Treff und der Sozialen Stadt Nord- und Ostend, die mit ihrem Gesprächskreis Handwerkliches und Kostproben aus verschiedenen Ländern präsentieren.

Es gibt weihnachtliche Gaalbernsuppe

Für das leibliche Wohl sorgen der Crêpes- und Pizza-Service, die Kulturkommission mit ihrer weihnachtlichen Gaalbernsuppe, die Junge Union, das Stadtcafé, der Lions Club, die Abschlussklasse des Wigbertgymnasiums, die Landfrauen, der Eventservice Richter.

Die Mediana Seniorenresidenz bietet gegrillten Lachs an. Auch die Familie Ader betreibt einen Stand, der in der Hauptstraße bis Samstag, 21. Dezember, den Innenstadtbesuchern deftige Stärkungen anbietet. / sar

Das könnte Sie auch interessieren