1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Gleisläufer bremst Zug aus - Bundespolizei ermittelt

Erstellt:

Betreten verboten Schild Bahngleise
Wegen eines Gleisläufers kam es am Montagabend (3. April) gegen 18 Uhr zu einem Beinahe-Unfall im Bahnhof Bad Hersfeld. (Symbolbild) © Polizeiinspektion Kassel

Ein Gleisläufer verursachte im Bahnhof in Bad Hersfeld einen Beinahe-Unfall. Nun Ermittelt die Bundespolizei gegen einen Mann.

Bad Hersfeld - Wegen eines Gleisläufers kam es am Montagabend (3. April) gegen 18 Uhr zu einem Beinahe-Unfall im Bahnhof Bad Hersfeld (Hünfelder Land). Das berichtet am Dienstag die Polizei in einer Pressemitteilung.

Bad Hersfeld: Gleisläufer bremst Zug aus - Bundespolizei ermittelt

Ein bislang unbekannter Mann überquerte unbefugt die Gleise, weshalb eine einfahrende Cantusbahn eine sogenannte Schnellbremsung einlegen musste. „Glücklicherweise niemand verletzt“, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Zug kam durch die Schnellbremsung zum Stillstand, woraufhin der Mann den Bahnhof verließ.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Wer Angaben zu der Person machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 0561-816160 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

In Bad Hersfeld ist ein 24 Jahre alter Mann am Wochenende attackiert und verletzt worden. Die Polizei sucht weitere Zeugen. (leb)

Auch interessant