Bernd Binder sprüht das berühmte Film Cover „The Beach“, im Original als Buch von Alex Garland.
+
Bernd Binder sprüht das berühmte Film Cover „The Beach“, im Original als Buch von Alex Garland.

Sprayer in der Festspielstadt

Graffiti-Künstler erhalten Ausweise: Diese Kunstwerke sind jetzt in Bad Hersfeld zu sehen

Die Stadt Bad Hersfeld ermöglicht über die Stadtjugendpflege des Fachbereichs Generationen das Sprayen von Graffitis an ausgewählten Flächen. Hierzu gibt es nun seit Jahren erstmals wieder die beliebten Graffiti-Ausweise im städtischen Kinder- und Jugendhaus.

Bad Hersfeld - Erst vor kurzem erhielten sechs Graffiti-Künstler aus Bad Hersfeld einen neuen Ausweis. Die jungen Leute waren in den letzten Wochen schon fleißig am Sprühen. Unter der Hochbrücke kann man die ersten fertigen Kunstwerke bestaunen.

Durch die Graffiti-Ausweise soll ansonsten illegales Sprühen erlaubt und die Graffiti-Künstler unterstützt werden. Unter ihnen ist auch der Hersfelder Bernd Binder. Er zog vor zwei Jahren in die Kreisstadt und war seitdem auf der Suche nach Flächen, auf denen er auf legale Weise seine Leidenschaft ausleben kann.

Legale Graffiti in Bad Hersfeld: Bernd Binder sprayt Buch- und Film-Cover an die Wand

Unter dem Künstlernamen „Meso“ sprüht er momentan seine Motive an Wände unter der Hochbrücke. Meso bedeutet für ihn in diesem Sinne das Mittel zur Kunst beziehungsweise, dass die Kunst bei seinen Werken im Mittelpunkt steht. Für ihn ist das Sprayen von großer Bedeutung, da er hier seine Kreativität ausleben kann. Der zugezogene Hersfelder malt hierbei nicht nur anhand von Vorlagen oder Buch, sowie Film-Covern, wie auf dem oben dargestellten Bild zu sehen, sondern lässt ebenso viele eigene Ideen mit einfließen.

Mit verschiedensten Stilen werden nicht nur seine, sondern auch Ideen von Passanten umgesetzt. Haben sie bestimmte Wünsche oder Ideen, können sie sich entweder beim Kinder- und Jugendhaus melden oder aber die Graffiti-Künstler direkt ansprechen. Diese versuchen dann, wenn machbar, ihre Ideen in die Kunstwerke mit einfließen zu lassen.

So sind nun auch mehrere Bilder, welche die Stadt Bad Hersfeld darstellen und repräsentieren sollen, geplant. Das Rathaus, aber auch die Stiftsruine sowie eine Skyline von Bad Hersfeld sollen noch auf den Wänden ihren Platz finden. Moderne Graffitis sind auch in Fulda zu sehen: Am Bahnhof Fulda zieren die Kunstwerke die Aufgänge zu den Gleisen.

Chance für Graffitis: Mehr als nur Schmierereien

Graffitis werden leider oft als Schmierereien wahrgenommen. Die dargestellten Bilder sollen eine Chance bekommen und verstanden werden. Mit Unterstützung der Stadtjugendpflege und den zur Verfügung gestellten Flächen soll Graffiti als das angesehen werden, was es auch ist: Kunst - deren Ergebnisse wie immer bekanntlich im Auge des Betrachters liegen.

Sprayen und bemalen ist überall verboten, wo es nicht ausdrücklich genehmigt ist. Die Genehmigung in Form der Ausweise sowie alle weiteren Informationen gibt es im Kinder- und Jugendhaus Bad Hersfeld. Hierzu kann gerne entweder telefonisch unter der 06621 73100 oder per Mail an juze@bad-hersfeld.de ein Termin vereinbart werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema