Foto: Tilmann Graner/Stadt Hünfeld

Benefizkonzert der Bundespolizei – Tabea Grün als Gastinterpretin

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Das traditionelle Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover findet am Donnerstag, 28. November, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Kolpinghaus statt. Karten sind noch im Vorverkauf im Bürgerbüro am Rathaus sowie an der Abendkasse erhältlich. Der Erlös des Konzertes ist bestimmt für die Hünfelder Aktion Seniorenhilfe und die Jugendförderung.

Das teilte die Stadt Hünfeld mit. In diesem Jahr steht das Konzert unter neuer Leitung. Die Konzertmeisterin und Dirigentin Anna-Sophie Brüning (Foto oben) wird das große Orchester leiten. Die 47-jährige studierte Violinistin und Pianistin absolvierte ihre Ausbildung in Hannover, Freiburg und Chicago und leitet das Orchester in Hünfeld in Vertretung von Matthias Höfert.

Traditionell haben die Musiker auch wieder einen heimischen Interpreten eingeladen. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Tabea Grün aus Burghaun. Die Sängerin hat eine Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel an der Stage School in Hamburg absolviert und wirkte an verschiedenen Musicalproduktionen mit, unter anderem Elisabeth – Legende einer Heiligen, die Päpstin, Evita und die West Side Story. Seit 2016 ist sie als Singer- und Songwriterin unter ihrem Künstlernamen „Miss Green“ unterwegs.

Umrahmt wird das Konzert durch eine Fotoausstellung mit Arbeiten von Michael O.A. Klapper. Der ehemalige Bundespolizeibeamte ist mittlerweile Fotokünstler und will mit seinen Bildern den Respekt gegenüber den Polizeibeamten stärken. Unter anderem fotografierte er auch am Tag der offenen Tür der Bundespolizei und setzte dabei unterschiedliche Einsatzszenarien künstlerisch in Szene.

Mit diesem Benefizkonzert schließt sich zugleich der Veranstaltungsreigen der Bundespolizei im 60. Gründungsjahr des Hünfelder Standorts. / sar

Das könnte Sie auch interessieren