Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Betrunkener Opel-Fahrer fällt durch mehrere Verkehrsdelikte auf – Polizei sucht Zeugen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Nachdem ein betrunkener Opel-Fahrer in Hünfeld und Fulda am Samstag durch eine sehr auffällige Fahrweise und mehrere Verkehrsdelikte aufgefallen ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Am Samstag war der Polizeistation Hünfeld gegen 15.40 Uhr nach eigenen Angaben ein grauer Opel Meriva mit sehr auffälliger Fahrweise gemeldet worden. Eine Polizeistreife traf dann in der Josefstraße in Hünfeld auf das Auto und seinen betrunken Fahrer.

Der alkoholisierte Fahrzeugführer war nicht fahrtüchtig, heißt es im Polizeibericht. Den Mann erwartet nun nach Angaben der Polizeistation Hünfeld ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Der Wagen war bereits auf der B27 in Höhe von Fulda-Lehnerz aufgefallen. Auf der Fahrt nach Hünfeld soll der Mann mehrere Verkehrsdelikte begangen haben. Unter anderem soll der Opel-Fahrer in Höhe Marbach-Nord im Überholverbot unter Benutzung der Gegenfahrbahn einen weißen Pkw überholt und anschließend ausgebremst haben.

Zudem soll er an der durch eine Ampel geregelte Kreuzung der Klingelstraße/Josefstraße/Mackenzeller Straße in Hünfeld einem Pkw die Vorfahrt genommen haben. Die Beamten bitten nun die Fahrer dieser beiden Autos sich mit der Polizeistation Hünfeld unter der Telefonnummer (06652) 96580 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren