Foto: Stadt Hünfeld

Ein Blick über die Schulter von Tagesmutter Heike Thiel

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - 20 Tagesmütter und -väter betreuen in Hünfeld Kinder unter drei Jahren. 76 Betreuungsplätze gibt es dadurch aktuell. Und der Bedarf steigt weiter. Im Februar startet wieder ein Qualifizierungskurs.

Heike Thiel aus Hünfeld arbeitet seit 13 Jahren als Tagesmutter – und sie macht ihren Job mit Leib und Seele. Fünf Kinder zwischen einem und drei Jahren hüpfen durch ihr Haus. Heute Morgen spielen sie im großen Bällebad. „Juhu“, freuen sich die Kleinen, als Heike Thiel die Tür zum Spieleparadies öffnet.

Vor ihrem Job als qualifizierte Tagesmutter arbeitete die Hünfelderin als stellvertretende Abteilungsleiterin in einem Kaufhaus – bis sich im Jahr 2000 ihre Tochter ankündigte. Drei Jahre später gesellte sich ihr Sohn dazu. „Als meine Kinder drei und sechs Jahre alt waren, wollte ich wieder arbeiten“, erklärt Heike Thiel. Nach reiflicher Überlegung entschloss sie sich, Tagesmutter zu werden: „Hier kann ich alle meine Interessen und meine Erfahrungen als ,Familienmanager‘ unter einen Hut bringen.“

Mittagsschlaf nach der Gute-Nacht-Geschichte

Der Job ist erfüllend und herausfordernd zu gleich. „Jedes Kind ist einzigartig, jedes Kind ist anders“, betont die 48-Jährige. Spannend sei es, die Entwicklung der Kinder zu beobachten. Der Tagesablauf ist immer ähnlich. Zwischen 6.30 und 9 Uhr kommen die Kleinen an, dann gibt es ein gemeinsames Frühstück. Anschließend wird gespielt und es geht raus an die frische Luft. Um 12 Uhr gibt es Mittagessen und dann gehen alle zum Mittagschlaf ins Bett – aber nicht ohne eine Gute-Nacht-Geschichte von Heike Thiel. Am Nachmittag wird weiter gespielt, aber auch mal gemeinsam Socken sortiert und Hausarbeit erledigt. Für ihren Job als Tagesmutter ist in ihrem Haus alles kindersicher gemacht worden, so dass die Kinder sich frei bewegen können.

Die Eltern schätzen an den Konzepten von Tagesmüttern und -vätern die kleinen Gruppen, die familiäre Betreuung und die flexiblen Betreuungszeiten. Heike Thiel als Tagesmutter schätzt es ebenfalls, dass sie so flexibel arbeiten und den Job in ihren Familienalltag integrieren kann. Im Flur schlängelt sich ein Wurm mit Fotos von Kindern, die sie in den vergangenen 13 Jahren betreut hat. Auf rund 63 Fotos ist er mittlerweile angewachsen. Zu Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit war der Job der als Tagesmutter noch nicht so anerkannt, berichtet sie. „Da hat mittlerweile ein Umdenken stattgefunden“, freut sie sich. Aktuell betreut Heike Thiel sieben Kinder, maximal fünf Kinder sind zeitgleich da. „Manche Kinder kommen an drei Tagen, andere an vier, die wenigsten sind Vollzeit da.“

Frauen und Männern im Hünfelder Land, die sich den Job vorstellen können, gibt sie mit auf den Weg: „Wir haben ein tolles Team, das eng zusammenarbeitet und sich gegenseitig unterstützt. Keiner wird allein gelassen.“ Die Tagesmütter und -väter in Hünfeld könnten Verstärkung gebrauchen, hebt sie hervor. Den nächsten freien Platz hat sie erst im August 2021 – zum Teil hat sie schon Anmeldungen für Kinder, die noch gar nicht geboren wurden. „Der Bedarf ist zweifellos da“, unterstreicht sie.

Qualifizierung

Die nächste Qualifizierung zur Tagesmutter und zum Tagesvater des Landkreises Fulda startet am 4. Februar 2019. Die Qualifizierung ist geeignet für Menschen, die Freude am Umgang mit Kindern haben, pädagogisch arbeiten und selbstständig sein möchten.

Teil 1 der Grundqualifizierung dauert 6 Monate und umfasst 160 Unterrichtseinheiten an Abend- sowie Tages- und Wochenendterminen, anschließend folgt ein Praktikum und eine Lernergebnisfeststellung. Teil 2 der Grundqualifizierung umfasst 140 Unterrichtseinheiten und ist tätigkeitsbegleitend. Zum Abschluss gibt es ein Zertifikat des Bundesverbandes Kindertagespflege.

Weitere Informationen gibt es per E-Mail tagespflege@landkreis-fulda.de, unter Telefon (0661) 6006 9554 und im Internet www.landkreis-fulda.de. Auch im kommenden Jahr wird Anfang Februar wieder ein Kurs angeboten. Die Teilnahme an der Qualifizierung ist kostenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren