Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen nach Hünfeld-Mackenzell alarmiert. (Symbolfoto)
+
Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen nach Hünfeld-Mackenzell alarmiert. (Symbolfoto)

Feuerwehreinsatz in Mackenzell

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus: Sechs Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert

Ein Feuer ist am Donnerstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in Hünfeld-Mackenzell ausgebrochen. Sechs Bewohner des Hauses mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Hünfeld-Mackenzell - Die Feuerwehr wurde am Donnerstag nach Hünfeld-Mackenzell alarmiert. In der Straße Am Kreuz“ war es gegen 5 Uhr in dem Keller eines Wohnhauses zu einem Brand gekommen, berichtet die Polizei.

„Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie sofort Feuerwehr und Polizei und brachten sich in Sicherheit“, teilt das Polizeipräsidium Osthessen mit. Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht.

Wohnhaus-Brand in Hünfeld-Mackenzell: Sechs Personen zur Kontrolle ins Krankenhaus

Zum Gesundheitszustand der Personen, die sich während des Feuers im Haus aufgehalten hatten, schreibt die Polizei: „Sechs Hausbewohner wurden vorsorglich zur ärztlichen Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht“.

Durch den Brand wurde das Kellergeschoss beschädigt. Die Polizei geht nach einer ersten Schätzung von einem Schaden von rund 50.000 Euro aus.

50.000 Euro Schaden bei Brand in Mackenzell: Kriminalpolizei stellt Ermittlungen an

Wieso das Feuer in dem Keller des Hauses in Mackenzell ausgebrochen ist, ist bislang unklar. „Die Kriminalpolizei hat den Brandort beschlagnahmt und führt im Laufe des Tages weitere Ermittlungen zur Brandursache durch“, heißt es.

Wer Hinweise zu dem Brand geben kann, wird gebeten sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Polizei zu melden. (lio)

Lesen Sie hier: Waldbrand in Mücke: Mehr als 200 Feuerwehrleute kämpfen gegen Feuer. Und: Hünfeld: Flammen zerstören Lagerhalle - Polizei äußert sich zu Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema