Fotos: Björn Stumpf

Brandstiftung? 1000 Heuballen bei Eiterfeld in Flammen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - 1000 Heuballen in Flammen: Die Eiterfelder Feuerwehr wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem Großeinsatz gerufen. Im Ortsteil Buchenau brannten massenhaft Rundballen. Der Besitzer erlitt einen Schock, die Polizei vermutet Brandstiftung.

Auf 50.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den das Feuer anrichtete. Ein Autofahrer hatte die Einsatzkräfte wenige Minuten nach Mitternacht verständigt, dass auf einer Wiese bei Buchenau Rundballen im Flammen stehen würden.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte jedoch nicht verhindern, dass insgesamt 1000 Heuballen den Flammen zum Opfer fielen. Sie waren in Dreierreihen aufgestellt, abgedeckt mit einer Plane. Als der Besitzer hinzu kam, erlitt er einen Schock.

Ermittlungen ergaben, dass der Brand an mehreren Stellen gleichzeitig ausbrach – für die Polizei ein klarer Hinweis auf Brandstiftung. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. / kbk

Hinweise nimmt die Polizei Hünfeld unter Telefon (06652) 96 58 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren