Vor dem Burghauner Rathaus soll am Sonntag das Wahlergebnis bekanntgegeben werden.
+
Vor dem Burghauner Rathaus soll am Sonntag das Wahlergebnis bekanntgegeben werden.

Ergebnisse online abrufbar

Bürgermeisterwahl in Burghaun und Haunetal: Anteil der Briefwähler steigt - Keine Wahlpartys wegen Corona

  • Hartmut Zimmermann
    vonHartmut Zimmermann
    schließen

Corona hin, Corona her: In Burghaun und in Haunetal steht der kommende Sonntag im Zeichen der Bürgermeisterwahlen. Infolge der Pandemie haben bereits zahlreiche Stimmberechtigte von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Wahlpartys sind weder in Haunetal noch in Burghaun geplant

Burghaun/Haunetal - Wer in Burghaun am 1. April 2020 Nachfolger von Bürgermeister Simon Sauerbier wird, ist bereits klar: Weil der Amtsinhaber nicht mehr antritt und es nur einen Bewerber gibt, steht der CDU-Kandidat Dieter Hornung als neuer Mann im Rathaus so gut wie fest. Der 37-Jährige nutzt die letzten Wahlkampftage dazu, möglichst viele Burghauner zu bewegen, am Sonntag auch zur Wahl zu gehen.

Bürgermeisterwahl in der Corona-Pandemie: Anteil der Briefwähler geringer als erwartet

Im Rathaus hatte man damit gerechnet, dass aufgrund der Corona-Welle der Anteil der Briefwähler deutlich nach oben klettern würde. Diese Erwartung hat sich bislang aber nicht erfüllt: Von den 5266 Wahlberechtigten in der Marktgemeinde hatten bis Donnerstagnachmittag 624 ihre Briefwahlunterlagen beantragt, berichtet Christina Klose, die die Wahl in der Verwaltung betreut.

Zum Vergleich: Bei der Bürgermeisterwahl 2014 zwischen Sauerbier und Gabriele Atzler hatte es 517 Stimmabgaben per Briefwahl gegeben. Am Freitag, 30. Oktober, kann man noch bis 13 Uhr Briefwahl beantragen. Wer akut erkrankt, kann bis Sonntag, 15 Uhr, Wahlunterlagen bekommen. Die Wahlbriefe müssen bis Sonntag, 18 Uhr, im Rathaus-Briefkasten gelandet sein.

Das Burghauner Wahlergebnis soll am Sonntagabend, sofern das Wetter es zulässt, am Schlosshof, also zwischen Rathaus und Herrenhaus, verkündet werden. Auch auf der Burghauner Internetseite sind die Zahlen zu finden.

In Haunetal kämpfen Gerd Lang und Timo Lübeck um das Bürgermeisteramt

In der Marktgemeinde Haunetal wird im Bürgerhaus Rustikana in Neukirchen mitgeteilt, wer der künftige Bürgermeister sein wird. Dort bewerben sich der parteilose Amtsinhaber Gerd Lang (62) und der CDU-Herausforderer Timo Lübeck um die Stimmen der Wähler.

Von den 2374 Wahlberechtigten hatten bis Donnerstag, 15 Uhr, 409 Bürgerinnen und Bürger ihre Briefwahlunterlagen angefordert. Damit liegt der Anteil schon jetzt fast doppelt so hoch wie bei der Bürgermeisterwahl vom September 2014. Damals waren es 219 gewesen.

Wahlergebisse aus Burghaun und Haunetal werden online abrufbar sein - Wer macht das Rennen?

Die Marktgemeinde weist darauf hin, es sei in den Wahllokalen dafür Sorge getragen, dass durch ein Hygienekonzept die Gefahr, das Coronavirus zu übertragen, minimal ist. „Die Wahlvorstände achten mit großer Sorgfalt auf die ununterbrochene Einhaltung der diesbezüglichen Regeln“, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Nun komme es darauf an, dass die Wählerinnen und Wähler diese Regeln konsequent einhielten: „Nehmen Sie einen Mund-Nasenschutz mit zur Wahl und tragen sie ihn!“, schreibt die Gemeinde. Bis zum Freitag, 13 Uhr, können Briefwahlunterlagen im Rathaus in Neukirchen ohne Aufwand abgeholt werden. Die Wahlumschläge müssen spätestens bis Sonntag zur Schließung der Wahllokale um 18 Uhr im Rathaus-Briefkasten liegen.

Die Entwicklung des Ergebnisses während der Auszählung und dieses selbst ist über die Gemeinde-Homepage abrufbar unter haunetal.de und burghaun.de.

Das könnte Sie auch interessieren