1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Bewältigung der Corona-Pandemie: Bundeswehr beendet Einsatz im Gesundheitsamt

Erstellt:

Einsatz im Gesundheitsamt beendet
Am Donnerstag verabschiedeten sich (von links) Gesundheitsamtsleiterin Adelheid Merle, Erster Kreisbeigeordneter Dirk Noll, Landrat Torsten Warnecke und Peter Artelt, stellvertretender Gesundheitsamtsleiter, von den Soldaten des Jägerbataillons 1 aus Schwarzenborn. © Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Seit Freitag, 18. März ist der Einsatz der Bundeswehr im Gesundheitsamt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg (Hessen) im Rahmen der Corona-Pandemie offiziell beendet.

Hersfeld-Rotenburg - Seit Anfang Dezember waren bis zu zehn Soldatinnen und Soldaten des Jägerbataillons 1 aus Schwarzenborn (Hessen) im Dienst, um die Mitarbeitenden des Gesundheitsamts dabei zu unterstützen, das aktuelle Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises.

Die Leiterin des Gesundheitsamts ist dankbar für die Unterstützung durch die Bundeswehr. „Sie alle waren uns eine große Stütze! Sie haben sich reibungslos in unsere Organisation und Verwaltung eingearbeitet und eine verlässliche Bearbeitung der anfallenden Arbeiten garantiert“, so Merle am Donnerstagnachmittag. (Mit unserem Corona-Ticker für Hessen bleiben Sie immer auf dem Laufenden)

Corona in Hessen: Bundeswehr beendet Einsatz im Gesundheitsamt

Auch Landrat Torsten Warnecke und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Noll nutzen die Gelegenheit, um sich vor der Mannschaft für den geleisteten Dienst zu bedanken: „Sie haben nicht nur unsere Kreisverwaltung großartig unterstützt, sondern auch für unsere Bürgerinnen und Bürger wertvolle Arbeit zum Schutz gegen das Coronavirus geleistet. Dafür gebührt Ihnen unser herzlichster Dank und Respekt.“ Der ursprünglich für drei Wochen angesetzte Einsatz der Bundeswehr war mehrfach verlängert worden. (ah)

Auch interessant