Steffen Diegmüller (links) ist neuer CDU-Fraktionsvorsitzender in Hünfeld und folgt auf Benjamin Tschesnok, der zum Bürgermeister gewählt worden ist. / Foto: CDU Hünfeld

Diegmüller folgt auf Tschesnok als Chef der CDU-Fraktion Hünfeld

  • schließen

Hünfeld - Die CDU-Fraktion stellt sich nach der Bürgermeisterwahl neu auf. Sie hat am Donnerstagabend Steffen Diegmüller zum neuen Vorsitzenden ernannt.

Wie die Hünfelder CDU-Fraktion in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wurde Steffen Diegmüller durch die Mitglieder der Fraktion am Donnerstagabend einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 38-Jährige folgt damit auf Benjamin Tschesnok, der das Amt seit 2014 in der Nachfolge von Berthold Quell ausgeübt hatte.

Tschesnok ist am 3. November 2019 als Nachfolger von Stefan Schwenk zum neuen Bürgermeister der Stadt Hünfeld gewählt worden. Der 38-jährige Diegmüller, der gemeinsam mit seiner Frau und Tochter in Hünfeld wohnt, ist Leiter des Rettungsdienstes im DRK-Kreisverband Hünfeld.

Seit 2006 gehört Diegmüller der CDU-Fraktion an. Nach der Kommunalwahl 2016 hatte er den Vorsitz des Haupt- und Finanzausschusses übernommen, zugleich war er auch einer der Stellvertreter Tschesnoks gewesen.

Rückblick auf vergangenen Jahre

Tschesnok hat in der Sitzung ein Resümee der Arbeit der vergangenen Jahre gezogen. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit unter den Kolleginnen und Kollegen sei letztlich auch ein wesentlicher Erfolgsfaktor gewesen.

Im Jahr 2016 hatte man bei der Kommunalwahl die absolute Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung verteidigt. „In der aktuellen Legislaturperiode konnte man durch eine Vielzahl von Anfragen und Anträge die Kommunalpolitik der Haunestadt aktiv an der Seite von Bürgermeister Stefan Schwenk mitgestaltet“, schreibt die CDU.

Abschaffung der Straßenbeiträge

Auf Initiative der CDU-Fraktion sei es letztlich zur Abschaffung der Straßenbeiträge in Hünfeld als erste Kommune im Landkreis Fulda gekommen, betonte Tschesnok.

Gerade die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister und Fraktionsvorsitzenden sei Grundlage einer erfolgreichen Arbeit. „So war es zwischen Stefan Schwenk und mir und so wird es auch künftig mit Steffen Diegmüller sein“, sagte Tschesnok und schlug den anwesenden Fraktionsmitgliedern Diegmüller als seinen Nachfolger vor.

In geheimer Wahl wurde Diegmüller einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Diegmüller erklärte, im kommenden Jahr wolle man die noch anstehenden Themen, insbesondere eine Verbesserung der Vereinsförderung und die Richtlinie zur Beseitigung der städtebaulichen Missstände, auf den Weg bringen.

Er freue sich hierbei auch auf die enge Zusammenarbeit mit Bürgermeister Stefan Schwenk und ab April nächsten Jahres dann mit Benjamin Tschesnok.

Zu Stellvertretern Diegmüllers wählten die Fraktionsmitglieder Chris Heumüller, Martin Stehle sowie Claudia Heim. Manuel Dux wurde in seinem Amt als Geschäftsführer bestätigt. Der Fraktionsvorstand wurde mit der Wahl von Berthold Quell und Benedikt Stock als Beisitzer komplettiert. / jev

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren